Praxen und Arztgebäude – Preise, Kosten und mehr

Praxis bauen / Ärztezentrum bauen

Ein Ärztehaus bauen ist, genauso wie jeder andere Immobilienneubau auch, eine Angelegenheit, die reiflich durchdacht sein muss. Es gibt unzählige Anforderungen, die zu beachten sind, wie beispielsweise die Lage, und die Beschaffenheit der Bausubstanz oder die das Objekt umgebende Infrastruktur. Auch hinsichtlich der Baumaterialien muss überlegt werden – soll es sich um ein Stein auf Stein, in Massivbauweise gebautes Objekt handeln oder soll dem Fertigbau, unter der Einbeziehung von viel Holz als Baumaterial, der Vorzug gegeben werden. Wenn Sie eine gute Planbarkeit, die Einhaltung von Bauzeiten sowie die Garantie bei der Preisgestaltung bevorzugen, stellt das Fertighaus eine ausgezeichnete Wahl dar. Hier kommen verschiedene weitere Vorzüge zum Tragen: Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und hervorragende Raumluftverhältnisse, um nur mal die ein oder anderen Stichworte zu erwähnen.

Ein großer Neubau

Festpreisgarantie, Energieeffizienz und sichere Planung

Wie bereits eingangs kurz angerissen, sind fest kalkulierbare Baupreise ein wesentlicher Faktor, der die Entscheidung für die Bauweise eines Ärztehauses beeinflusst. Beim Fertigbau können Sie in der Regel mit einer Festpreisgarantie kalkulieren – ausufernde Kosten sind daher geradezu ein Fremdwort. Darüber hinaus baut die Fertighausindustrie im wahrsten Sinne des Wortes auf Holz – die meisten Materialien, die zur Herstellung benötigt werden, bestehen aus dem nachwachsenden und somit äußerst nachhaltigen Baustoff, der in unseren Wäldern unablässig nachwächst und alle Stärken des ökologischen bauens ausspielt.

Der Fertigbau: Holz als Garant für Beständigkeit und Langlebigkeit

Neben den zahlreichen Vorteilen die der Werkstoff Holz bietet, wie z.B. Flexibilität oder Vielseitigkeit, stellt auch die Beständigkeit einen sehr wichtigen Faktor dar, um mit Holz zu bauen. So sind es die jahrhundertealten Fachwerkhäuser, die bis zum heutigen Tag bewohnbar sind, die von der Langlebigkeit zeugen. Oft sind diese Objekte im Schwarzwald oder den Alpen zu finden, Regionen, in denen allen Witterungseinflüssen erfolgreich Paroli geboten wurde. Nicht weniger attraktiv ist die Eigenschaft von Holz, wenn es um die Energieeffizienz geht. Selbst die strengen Richtlinien, die bereits seit geraumer Zeit von gesetzgebender Seite erlassen wurden, wird der Werkstoff Holz gerecht. Diese Eigenschaft der energetischen Effizienz ist es, die von der Fertighausindustrie ganz besonders geschätzt wird. Beispielsweise können die Hersteller mit dem natürlichen Baustoff Holz sogar die sehr hohen Anforderungen der Energiesparverordnung (EnEV) einhalten. Darüber hinaus sind es noch zahlreiche weitere Eigenschaften, mit denen Holz punkten kann. Feuchtigkeitsregulierend wirken Gebäude, die zu einem Großteil aus Holz gefertigt werden, wie eine riesige Klimaanlage: Die Raumluft wird nämlich auf völlig natürliche Art und Weise gefiltert – ionisierter Sauerstoff bleibt in der Raumluft erhalten, Feuchtigkeit wird nach außen abtransportiert.

 

Tipp: Da das Thema Zeit ganz oft eine Rolle spielt, sollten Sie Ihre Praxis außerdem mit einem Fertigkeller bauen. Dieser steht innerhalb weniger Tage und somit nicht nur einen preislichen Vorteil gegenüber dem gemauerten Keller.

Ein Neubau von innen

Das Ärztehaus: Schaffung von Wohlfühlatmosphäre für alle

Mediziner, die die Absicht hegen, sich beispielsweise mit einer Hausarztpraxis in ein Ärtzehaus einkaufen oder in einer anderen Facharztpraxis ihrem heilenden Beruf nachgehen wollen, sollten bei diesem Vorhaben einiges an Weitsicht walten lassen. Zunächst wird es für Patienten und Mitarbeiter ein sehr guter Anreiz sein, wenn das Gebäude mit einer guten Verkehrsanbindung punkten kann. Ebenso kann es ein wichtiger Aspekt sein, wenn für die Mittagspause oder den kleinen Snack zwischendurch die einschlägige Gastronomie bereitgestellt wird. Weitere Vorteile, die für Patienten und Personal gleichermaßen von Bedeutung sind, sind gute Parkmöglichkeiten. Selbstverständlich steht die grundsätzlich gute Erreichbarkeit des Ärztehauses unbedingt ganz weit vorne auf der Anforderungsangenda. Dies alles und noch viel mehr sind Faktoren, die bei der Selektion der Immobilie von enorm wichtiger Bedeutung sind.

Rechtliche und finanztechnische Anforderungen beim Ärtzehaus bauen

Da es sich bei einem Ärztehaus um ein gewerblich genutztes Objekt handelt, muss natürlich gegenüber dem Neubau von Wohnimmobilien auch hinsichtlich der steuerlichen Betrachtung unterschieden werden. Darüber hinaus herrscht ein abweichendes Baurecht vor und auch bei der Baufinanzierung sind die Voraussetzungen andere, wie dies beim Bau eines Ein- oder Zweifamilienhauses der Fall ist. Auch bei den Preisen von gewerblich genutzten Immobilien gibt es Unterschiede zum privaten Wohnungsbau. So wird der Preis, entgegen den relativ eng gesteckten Vorgaben im Privatbereich, im Gewerbebereich maßgeblich von Anfrage und Angebot bestimmt. Wobei in den letzten Jahren auch beim Neubau der eigenen vier Wände die Preise zunehmend vom geringen Angebot bestimmt werden. Ganz einfach: Gibt es im Sommer ein Überangebot an Obst, Salat und Gemüse und ist dieses zum Dumpingbetrag zu haben – sieht die Sache hingegen bei geringem Angebot im Winter wieder völlig anders aus. Ein weiterer Faktor, der beim Neubau eines Ärztehauses ebenfalls eine bedeutsame Rolle spielt, ist die Frage nach der Region, in welcher die Baumaßnahme stattfinden soll. In ländlichen, wirtschaftlich schwächeren Gegenden ist es deutlich billiger ein Bauvorhaben zu realisieren, als dies beispielsweise direkt in den Ballungszentren der Großstädte und deren Speckgürtel der Fall ist. Zusammenfassend lässt es sich also von einer recht großen Marktdynamik sprechen was den gewerblichen Neubau anbelangt und auch die Verträge können grundsätzlich flexibler gestaltet werden, als dies bei Wohnimmobilien der Fall ist.

Ein Baustellen-Platz

Die Lage als immens wichtiges Merkmal beim Ärztehaus

Bei der Standortwahl eines Ärztehauses muss natürlich auch die Lage berücksichtigt werden. Denn sie stellt einen der wichtigsten Faktoren für die Kaufentscheidung dar. Ohne eine gute Infrastruktur, die das Gebäude umgibt, wird auch die beste Bauausführung nicht zum gewünschten Erfolg führen. Sei es die Nähe zum Stadtzentrum oder die einfache und leichte Erreichbarkeit, aber auch ausreichende Parkgelegenheiten für Patienten, Besucher und Mitarbeiter, die nahezu als Grundvoraussetzung zu nennen sind. Überhaupt stellt die Lage einer Immobilie stets das A und O dar, wenn es um die wirtschaftliche Erwartungshaltung geht und wie diese erreicht werden kann. Von der Lage hängt unter vielem anderem auch der Wiederverkaufswert ab und nahezu alle anderen Faktoren, die für eine Immobilieninvestition sprechen, sind sehr eng an deren jeweilige Lage geknüpft. Gleichzeitig muss der Standort des Objekts allerdings auch so beschaffen sein, dass beispielsweise die Planung von ausreichend Grünflächen möglich ist. So sollte ein Ärztehaus unbedingt so viel Fläche umgeben, dass für Patienten, Besucher, aber auch für Mitarbeiter ausreichend Stellplätze geschaffen werden können. Insbesondere muss dabei auch an Menschen mit Handicap gedacht werden.

Ärtze, die noch Tipps brauchen, mit wem sie ihre Praxis bauen sollten, können sich gerne melden. Je nach Region gibt es circa 1-5 Fertighausanbieter, die nicht nur zügig bauen können, sondern auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben.

Mehr Informationen zu Fertighäusern und weiteren Themen

Wenn Sie sich für weitere Großbau Projekt informieren möchten, dann sollten Sie der Website Fertighausexperte.com einen Besuch abstatten. Hier werden Ihnen weitere Projekte und damit in Verbindung stehende Themen vorgestellt. Der Fertighausexperte hat über die letzte Jahre, die unterschiedlichsten Bauvorhaben begleitet und kann Ihnen daher mit Rat und Tat zur Seite stehen. Über folgenden Link gelangen Sie zur Startseite, über die Sie auf die weiteren Artikel zugreifen können.

Tobias Beuler – Ihr Experte
Produkte
Warenkorb
Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar