Fertighaus aus Polen

Fertighäuser aus Polen

Nachhaltig, ökologisch und hochgradig umweltfreundlich. Diese Attribute sind es, durch die Fertighäuser zu stetig wachsender Beliebtheit avancieren. Zumeist kennen wir Fertighausunternehmen, die in Deutschland operieren. Darüber hinaus hat sich in den letzten Jahren vermehrt auch das polnische Fertighaus einen Platz am ständig wachenden Fertighausmarkt erobern können. Allerdings fragen sich viele, inwieweit Fertighäuser aus Polen in puncto Qualität mit den deutschen Konkurrenten mithalten können. Wie ist es mit der Zuverlässigkeit bestellt und was lässt sich zu den Preisen der polnischen Fertighausunternehmen sagen? Etliche Fragen – im Folgenden wollen wir der Sache etwas näher auf den Grund gegangen werden.

Tipp vorab: Wer nicht nur nach dem billigsten Anbieter schielt, um überhaupt bauen zu können, sondern tatsächlich einen gewissen Qualitätsanspruch mitbringt, für den hätten wir nicht nur einen guten tipp für einen polnischen Anbieter, sondern könnten außerdem auf einen Anbieter in Slowenien verweisen. Hier kosten die Häuser aus dem Ausland zwar fast so viel wie die Fertighäuser der untern Mittelschicht im Marktsegment der Fertighäuser, dafür bekommt man aber Premiumqualität. Ist sehr spannend, ich habe schon 2 Häuser davon begleitet (siehe diese Homepage und Youtube „Fertighausexperte“) und mir dort außerdem die Produktion angeschaut. Das war richtig gut. Die Firma sitzt direkt an der grenze zu Österreich und verarbeitet dementsprechend auch alle im deutschsprachigem Raum zugelassene Produkte. Wer mehr wissen möchte, kann gerne über das Kontaktformular eine Mail schreiben. Richtig sparen kann man dann, wenn man nur die Ausbauhausvariante wählt. Also man besorgt sich ein sehr gutes Haus, nimmt aber für den Innenausbau firmen vor Ort, die entsprechend wenig kosten.

Polnische Fertighäuser

Weiter geht’s mit Fertighäusern aus Polen

Wer ein Fertighaus aus Polen kaufen möchte, muss in den meisten Fällen überhaupt nicht mit den ausländischen Unternehmen in Kontakt treten und verhandeln. Zahlreiche Bauunternehmer in Deutschland haben sich den Import von polnischen Fertighäusern auf die Unternehmensfahnen geschrieben.

Zwar finden teilweise auch die deutschen Technologien Anwendung, aber ganz an die deutsche Wertarbeit kommen viele Anbieter nicht ran. Oft der Preis eben auch ein Filter, gerade, wenn es sehr viele Marktteilnehmer gibt.

Aber Achtung:

Man sollte stets darauf achten, das von den polnischen Herstellern auch tatsächlich über die in Deutschland gültigen Qualitätszertifikate verfügen. Der Markt birgt etliche Fallstricke und schwarze Schafe treiben auch im Fertighausbereich aus Polen ihr Unwesen. Daher gilt der unbedingte Rat: Vor der Kaufentscheidung für ein Fertighaus aus Polen auf jeden Fall sehr gründlich mit dem Thema auseinandersetzen. Und vor allem nicht täuschen lassen: Nur weil hier ein Anbieter fast 1000 Häuser pro Jahr verkauft, bedeutet das nicht, dass es gut ist. Nur weil Fastfood-Ketten das meiste Essen verkaufen, sind sie ja auch keine guten Restaurants, wo man jeden Tag essen möchte. Und wie immer, wenn der Preis zu niedrig ist: Der Service ist sehr oft eine Katastrophe. Also tropft mal eine Leitung und wegen Corona darf mal wieder keiner einreisen, muss man überlegen, wie man ins Haus kommt, weil die polnischen Firmen, denen oft auch mal gewisse Zulassungen und Zertifikate fehlen, logischerweise ungern einen Baustellenschlüssel rausgeben. Machen Sie den Baustellenschlüssel also zwingend zum Vertragsbestandteil! Oft fehlt auch das Budget, optische Mängel finanziell so zu entschädigen, wie es richtig wäre. Also hinten raus ist es oft eine Qual für Bauherren. Bisher habe ich hier erst eine Firma erlebt, die wirklich gut ist.

Polnische Fertighäuser: Hierauf sollte geachtet werden

Ein jedes Bauvorhaben hat es in sich, dass es zumeist einige Themen gibt, die einer Klärung bedürfen. Diese Punkte sollen darauf hinweisen, auf welche markanten Auffälligkeiten und Unterschiede geachtet werden soll.

Förderprogramme:

Bereits seit dem Jahr 2009 gehören Fertighäuser, die in Polen gefertigt werden, der Energieeinsparverordnung von 2009 an. Genaue Informationen über die diversen Förderprogramme sind bei der KfW und bei der BAFA erhältlich.

Fundament:

Eine Besonderheit im deutschen Baurecht besagt, dass ausschließlich deutsche Bauunternehmen befugt sind, auf deutschem Boden Fundamente zu gießen. Ausländischen Unternehmen ist dies untersagt. Weil der Bauherr für die Einhaltung  dieser Rechtsverordnung verantwortlich zeichnet, sollte er sich rechtzeitig nach einem Unternehmen umtun, welches dieses Kriterium erfüllt. Und da Sie das hier lesen, geht es Ihnen ja vor allem um Kosten sparen. Der zurzeit günstigste Fertigkeller – oder Bodenplattenbauer, der das Fundament legt, ist aktuell fertigkeller.net. Das kann sich aber auch schnell wieder ändern. Ich poste dann dazu immer ein Update.

Endmontage:

Hier wird es oft hart. Die Unterschiede liegen hier, wie oben schon mal erwähnt, in der unterschiedlichen Ansicht in der Bewertung von Mängeln. Da es hier immer wieder zu extrem zähen Verhandlungen kommt, bieten wir von Fertighausexperte auch keine Baubegleitung für diese Häuser an (außer es handelt sich um die eine Perle aus Polen oder eben den slowenischen Anbieter). Suchen Sie sich am besten beim Verband privater Bauherren oder beim Bauherrenschutzbund Unterstützung.

Polnische Fertighaus Baustelle

Fertighaus aus Polen – zuverlässig und qualitativ?

Wer sich mit dem Gedanken trägt ein Fertighaus zu bauen, wird ganz sicher auch über den Preis nachdenken, wenn es um die Entscheidungsfindung geht. Ein umfassender Preisvergleich spielt hier eine wichtige Rolle. Dabei kann sich der Blick ruhig über die deutsche Grenze hinweg richten.

Sind polnische Fertighäuser günstiger?

Denken Sie dabei an Polen, wenn es um die Kaufentscheidung für ein Fertighaus geht, wird in der Regel nicht unbedingt die Hochwertigkeit an erster Stelle stehen, die sie damit in Verbindung bringen. Man kennt es ja auch von den Polenmärkten. Das Thema ist erst mal mit billig besetzt. Dennoch muss angemerkt werden, dass sich bei Fertighäusern die Vermutung vom „Billighaus aus dem Osten“ nicht mehr zu 100% zutrifft, da ausnahmen die Regel bestätigen.

Auch wenn die Fertighäuser hier im Artikel nicht zu gut wegkommen, möchte ich nicht falsch verstanden werden. Die Kollegen drüben sind in der Regel genauso fleißig wie wir Deutschen auch. Oft haben die in Sachen Fleiß sogar die Nase vorn. Aber die Konstruktion / Qualität Ihres Hauses sollte im Vordergrund stehen, nicht unbedingt die Einsatzzeit der Monteure.

Umgekehrt läuft es übrigens auch. Polen, die etwas besser verdienen, als der Durchschnitt, gönnen sich lieber die made in Germany Häuser. Denn nach wie vor herrscht in Polen ein recht großer Bedarf an neuen Häusern. Daher erschließen sich deutsche Hersteller ein lukratives und völlig neues Marktsegment, wenn sie ihre Niederlassungen vor Ort haben.

Baustelle Polen Fertighaus

Hochwertigkeit und Haus aus Polen – geht das zusammen?

Die eigenen vier Wände sind für die meisten von uns die größte Privatinvestition im Leben. So ist es naheliegend, dass man auf jeden Fall auch auf Hochwertigkeit großen wert legt. Darum sollten Sie als Bauherr entsprechend gut filtern und im besten fall erst um die offensichtlichen Kandidaten, denen man die viele Werbung und Musterhäuser ja indirekt mitfinanziert, einen Bogen machen.

Wer also sucht als der gemeine Bauherr und die Preise vergleichen möchte und dabei auch auf Anbieter trifft, die mit einem polnischen Unternehmensstandort firmieren, lässt es sich durchaus etliche tausend Euro sparen. Und hierbei muss man keine Kompromisse eingehen, was die Qualität anbelangt. Trotzdem sollte auf gar keinen Fall der preis alleine die Kaufentscheidung ausmachen. Beim Kauf eines Fertighauses aus Polen muss genau geprüft und die jeweilige Herstellerfirma intensiv unter die Lupe genommen werden. Denn auch die schwarzen Schafe sind in unserem Nachbarland Polen, wie überall auch sonst, zu finden. Und es wäre doch fatal, wenn zwar die Lohnkosten passen, dasselbe aber bei den Materialien nicht der Fall ist.

Zur Vorbereitung auf Ihr Fertighaus aus Polen (ober Slowenien) sollten Sie mal auf youtube nach „Fertighausexperte“ suchen. Dort gibt es über 300 Erklärvideos rund um das Thema besser bauen. Sozusagen die Sendung mit der Maus für Bauherren.

Polnische Fertighäuser Baustelle

Ein Bericht über die Planung von Bodengutachten

Mehr Informationen zu Fertighäusern und weiteren Themen

Möchten Sie weitere Inhalte zum Thema Hausbau lesen? Dann können wir Ihnen besten Gewissens unsere Website empfehlen. Hier erhalten Sie Erfahrungsberichte und vieles mehr rund um den Hausbau. Der Fertighausexperte hat mehrere Bauvorhaben begleitet und kann Ihnen daher sinnvolle Informationen weitergeben. Auf der Webseite finden Sie ein Navigationsmenü mit dessen Hilfe die weiteren Artikel aufgerufen werden können.

Tobias Beuler – Ihr Experte
Produkte
Warenkorb

Erfahrungen & Bewertungen zu Tobias Beuler


Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar

Tobias Beuler Senkt für Sie Kosten, Preise & Mängel @ Hausbau, Fertighaus, Keller/Bodenplatte hat 4,88 von 5 Sternen 44 Bewertungen auf ProvenExpert.com