Erfahrungen & Bewertungen zu Tobias Beuler

Alle Vor- und Nachteile bei Albert Haus

  • Plant viele Baustile

  • Kellerbauer frei wählbar, um Kosten zu sparen

  • Keine zun langen Lieferzeiten

  • Nimmt freie Planungen von Architekten an

  • Vertrieb über Musterhäuser

Albert Haus ist ein eher kleines Fertighausunternehmen, welches nicht deutschlandweit liefert. Soweit, wie wir das von Fertighausexperte mitbekommen, liefert das Unternehmen am liebsten Häuser nach Süddeutschland. Dementsprechend hat Albert Haus auch seine 3 Musterhäuser im Süden der Republik stationiert. In den Musterhausparks der Ausstellung Eigenheim und Garten in München und in der Ausstellung Eigenheim und Garten in Stuttgart steht jeweils ein Albert Musterhaus. Das dritte Musterhaus befindet sich dann auf dem Maimarktgelände in Mannheim.

Obwohl Albert Haus, die übrigens oft mit Adler Haus verwechselt werden, im zweistelligen Bereich Häuser verkaufen und produzieren, ist der Fertighausanbieter zur Zeit kein Mitglied im Bundesverband deutscher Fertigbau.

Dementsprechend darf Albert Haus auch nicht in den Fertighauswelten mitmachen, die vom Bundesverband deutscher Fertigbau betrieben. In diese kleinen Musterhausparks bze. Ausstellungsdörfer haben nur Firmen Zugang, die sich entsprechend zertifizieren und prüfen lassen.

Ob Albert Haus sich nicht prüfen lassen will, oder einfach nur die Kosten der Mitgliedschaft und der Prüfung scheut, wissen wir von Fertighausexperte nicht. Beides ist legitim. Albert Haus ist jetzt sicher kein Premiumanbieter wie Davinci Haus, aber auch die sind zum Beispiel kein Mitglied im Bundesverband deutscher Fertigbau und können trotzdem gute Häuser bauen. Wegen der fehlenden Mitgliedschaft im Bundesverband muss man als zukünftiger Bauherr also keine Angst haben. Eher sollte man auf andere Punkte achten, die für Bauherren viel wichtiger sind.

So ist es zum Beispiel immer Auslegungssache, ob es gut oder schlecht ist, wenn eine Hausbaufirma mehrere Baustile baut. Fertighausanbieter, die erst mal flexibel sind, werben natürlich damit, zukünftigen Bauherren ein ganz breites Angebot an Häusern machen zu können. Also das ein Bauherr bei einem Hausbauer eine große Auswahl hat, kann erst mal positiv gewertet werden. Andererseits ist es natürlich so, dass man sich, wenn man jede Art von Baustil anbietet, eben auch nicht spezialisieren kann. Am Beispiel von Albert Haus kann man das zum Beispiel an den modernen Fachwerkhäusern erkennen. Der Markt für moderne Fachwerkhäuser ist relativ klein. Es tummeln sich dort rund 10 Firmen, die versuchen, circa 120 Bauherren im Jahr von Ihrer Bauweise zu überzeugen. Circa 90 Häuser von den 120 Häusern werden von den beiden dominanten Anbietern aus dem Westerwald verkauft und gebaut. Die beiden machen seit Jahrzehnten nichts anderes und haben so bei dieser speziellen Bauweise schon etliche Kinderkrankheiten ausgemerzt. Die anderen 8 Anbieter, wozu auch Albert Haus gehört, streiten sich dann um die restlichen 30 Aufträge. Hier ist es logisch, dass in der Tiefe gar nicht so viel Know-how entstehen kann, wie bei den Platzhirschen. Eventuell punktet Albert Haus dafür beim Preis.

Bezüglich Preise und Kosten kann man Albert Haus im Mittelfeld der Fertighausbranche einsortieren. Der Hausbauer hat jetzt nicht das allerbeste Preis-Leistungsverhältnis, ist aber eben auch nicht zu teuer. Wichtig ist halt, dass man die Preise im Angebot genau prüft und versucht, eine Einzelkostenaufstellung zu bekommen, damit man gut vergleichen kann. 

Ein sehr fairer Punkt von Albert Haus ist die freie Wahl des Bodenplatten- und Kellerbauers. Dafür gibt es auf jeden Fall einen Pluspunkt. Viele Fertighausfirmen stehen sich nämlich oft selbst im Weg und bestehen darauf, dass man den Fertigkeller oder die Bodenplatte im Musterhaus kauft. Das ist zwar erst mal schön, weil es etwas den Umsatz erhöht, aber unter dem Strich verliert man mit so einer Vorgabe mehr Kunden, als man gewinnt. Warum, liegt auf der Hand. Kauft man als Bauherr in einem Musterhauspark, jetzt mal ganz unabhängig von Albert Haus, die Betongewerke in einem Musterhaus, zahlt man als Bauherr entsprechende Aufschläge mit. Einmal für das Musterhaus an sich, für die Bewirtschaftung (Strom, Personal, Garten), Provisionen für Vertrieb und vieles mehr. Das kann aber dazu führen, dass dann Ihr Bauvorhaben insgesamt so teuer wird, dass man es sich nicht mehr leisten kann und sich einen Anbieter sucht, der ein besseres Preis-Leistungsverhältnis hat oder einfach nur billiger ist. Und zu billig ja ja nie gut, weil dann die Qualität leidet. Und das haben einige Firmen erkannt, dass sie hier einen smarten Vorteil haben und es dem Bauherren überlassen, wo er seine Bodenplatte oder seinen Keller kaufen möchte. In der Regel gibt es den an der Quelle ohne die ganzen Aufschläge etwas billiger und man muss ich keine Alternative zu albert Haus suchen, wenn man von der Firma angetan wäre. So gewinnen alle. Die Hausbauer verlieren weniger Bauherren, die sonst zur Konkurrenz wechseln würden und können unter dem Strich mehr Häuser produzieren und die Bauherren sparen dadurch bis zu 10.000 Euro bei einem Keller und bis zu 5.000 Euro bei der Bodenplatte.

Sehr viele Erfahrungen findet man im Netz nicht über Albert Haus. Was auch daran liegt, dass es keinen Business-Account bei google gibt. Es könnte aber auch sein, dass der Account runtergenommen wurde, weil da eventuell Erfahrungen geteilt wurden, die geschäftsschädigend sind. 

Weitere Erfahrungen können wir von Fertighausexperte an der Stelle auch nicht geben. Darum handelt es sich bei den Werten unten eher um Schätzwerte. Die Baustellen bzw. die Protokolle, die man nach einer Rohbaukontrolle erstellt, werden die ähnlichen Punkte ausweisen, wie bei allen anderen Fertighausanbietern auch. Da schaut man in der Regel genau ins Treppenhaus und in Bäder, um die Baustelle zu prüfen.

Kaufmännisch empfiehlt sich ebenfalls, Albert Haus zu prüfen. Die Zahlungsschritte im Vertrag sind zwar nach gesetzlicher Vorgabe, aber man kann ja trotzdem mal probieren, die Zahlungsschritte zu verhandeln. Viele Hausbauer, die zu Ihrem Produkt stehen, sind dazu bereit. 

Wobei auch hier das Gleiche zählt wie bei allen anderen Fertighausanbietern. Erst mal lässt man sich sein Haus von einem Architekten planen, damit man eine exakt gleiche und saubere Basis hat und dann geht man mit diesem Plan in den Musterhauspark und auch zu Albert Haus. Und dann kann Albert ein detailliertes Angebot abgeben und es fallen keine Kosten untern Tisch. Beste Erfahrungen mit Architekten, die für diese Fertighausunternehmen planen, finden Bauherren auf a-better-place.de.

Ablauf Albert Haus
Der ideale Prozess kann aus Bauherrenperspektive logischerweise etwas anders aussehen. Würde immer erst fertigplanen, dann unterschreiben.

Schaut man in Albert Haus Baubeschreibung, ist diese ebenfalls sehr ähnlich zu anderen Baubeschreibungen. Bauherren sollten auf jeden Fall für das Gewerk Elektro etwas mehr Budget bei der Bemusterung einplanen. Auch in Sachen Böden kann man, wenn man mit Albert Haus baut, auch noch mal entsprechend aufbemustern und sein zukünftiges zu Hause hochwertiger ausstatten. Bauherren sollten sich hier ein Budget von 5.000 Euro bis 50.000 Euro auf Seite legen, je nachdem, wie hoch die eigenen Ansprüche sind. Möchte man zum Beispiel für ein normal großes Haus Holz-Alu-Fenster statt nur Kunststoff, kostet das schnell mal 15.000 Euro oder mehr. Es gibt aber sicher auch Albert Haus Bauherren, die sich nah am Standard orientieren und mit einem vierstelligen Betrag zurechtkommen. 

Wem Sicherheit besonders wichtig ist, muss auch nicht zwingend dem Vorschlag des Plan- und Bauprozesses in der Baubeschreibung von  Albert Haus folgen. Man kann zum Beispiel auch erst mal mit einem freien Architekten oder einer Architektin sein Traumhaus planen. Und zwar nicht nur nach den eigenen Wünschen, sondern auch unter Berücksichtigung des Bebauungsplans. Wenn dieser Plan steht, geht man zu Albert Haus, kann sich das Haus auf Grundlage der Planung anbieten lassen und im besten Fall schon bemustern, bevor man den finalen Hauskaufvertrag unterschreibt. gute Architekten, die zum Beispiel in Fertigbauweise planen können, findet man auf a-better-place.de. sobald die die eine Planung abgeschlossen haben, geht man damit ins nächste Albert Haus Musterhaus und holt sich ein Angebot. Bei Albert Haus gibt es natürlich auch einen Planungsauftrag. Hier ist man dann aber schon vorab an die Firma gebunden. Das macht dann das Vergleichen mit Wettbewerbern etwa schwerer. Hier sehe ich etwas mehr Vorteile bei den freien Architekten. 

Wie oben schon erwähnt, mit man nicht zu viele Erfahrungen im Netz. Auch wenn man auf diverse Portale geht, die das Business bzw. die geschäftliche Lage analysieren, hat man wenige und nur alte Treffer. Man kann zwar feststellen, dass die Bilanzsumme von 2005 mit knapp 5 Mio. auf rund 2,8 Mio in 2013 zurückgegangen ist, aber mehr gibt es dann auch nicht Informationen. Aufgrund der Rechtsform ist aber davon auszugehen, dass Albert Haus eher solide finanziert sein könnte, als unsolide. Aktuelle Bauherren, die einen solventen Baupartner suchen, sollten also im besten Fall mal bei der Hausbank nachhören.

Bewertung: Was Macht Bei Albert Haus Sinn?

Angebot prüfen

Baubeschreibung prüfen

Vertrag optimieren

Preisverhandlung

Richtkontrolle

Begleitung Hausabnahme

Grün: 5-60% Prüfung/Verhandlung nicht zwingend notwendig

Gelb: 65-75% Prüfung/Verhandlung sinnvoll

Rot: 80-100% Prüfung/Verhandlung ratsam

Author Tobias Beuler

Aktualisiert: 05.06.2021

Als Experte für den Fertighausbau widmet sich Tobias Beuler, der Gründer von Fertighausexperte, allen Fragen rund um Ihr Bauprojekt.

Technisch ausgebildet von der HWK, kaufmännisch ausgebildet von der IHK und weitergebildet im WBZ der Universität St. Gallen sowie vom Bundesverband deutscher Fertigbau, begleitet Tobias Beuler seit 2000 europaweit den Auf- und Ausbau von Fertighäusern. Nachdem er jahrelang selbst auf Baustellen tätig war, bietet er sein Insiderwissen über Fertighausexperte.com seit 2018 an, um Andere bei Ihren Fertigbauprojekten zu unterstützen und ist in TV und Print als Bauexperte bekannt.


Auf unserer Website erhalten Sie kostenlose Tipps rund rum den Fertighausbau und können auf Wunsch eine individuelle Betreuung Ihres Bauprojekts buchen. Unsere Experten helfen Ihnen u. a. beim Prüfen von Angeboten und Baubeschreibungen oder dem Optimieren von Werkverträgen, damit Sie Baurisiken mindern können. Zudem besuchen wir Baustellen vor Ort und führen bspw. Rohbaukontrollen durch oder begleiten Hausabnahmen.

Holen Sie sich professionelle Unterstützung und verhindern Sie Bauzeitverzögerungen, Mängel oder lästige Diskussionen um Schadensersatzansprüche. Wir helfen Ihnen.

Shop - Unsere 4 Bestseller

Mehr zum Thema Fertighaus

Sie wissen noch nicht ob ein Fertighaus für Sie geeigent ist oder Sie wollen sich über andere Anbieter auch informieren? Dann helfen Ihnen unsere weiteren Artikel sicher weiter. Auf unserer Website finden Sie eine Übersicht an Bewertungen, Kriterien und Ratschlägen, die Sie beim Kauf eines Fertighauses beachten sollten. Hier geht es zur Homepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Post comment