Bien-Zenker Erfahrung – Das Bautagebuch bis zum schlüsselfertigen Fertighaus

Alle Vor- und Nachteile bei Bien Zenker Haus

Lange am Markt

Kompromissbereit bei Hausabnahme

Gesprächsbereit beim Preisgespräch

 Kellerbauer frei wählbar – um Kosten zu sparen

Vertrieb über Musterhäuser

Mein Bautagebuch

Den ersten Kontakt zum Fertighausanbieter Bien Zenker hatte ich im Herbst 2017. Der Kontakt kam diesmal nicht über einen Bauherren zustande, der Unterstützung brauchte, sondern über ein New Yorker Beratungsbüro, für die ich als Fertighausexperte tätig war.
Die damaligen Eigentümer des Fertighaus-Unternehmes wollten dieses verkaufen und ich durfte mehrere internationale Investorengruppen beraten und half dabei, dass Unternehmen bezüglich Preise und Kosten zu bewerten.

Artikel in der Zeitung über Tobias Beuler

Qualität und Umgang mit Mängeln und Ärger

Gerade wenn es um Geld geht, ist Vertraulichkeit das oberste Gebot. Darum kann und möchte ich hier auch nicht zu viel über Zahlen und Preise schreiben. Sie als Bauherr müssen einfach wissen, dass investorengesteuerte Unternehmen sehr stark auf Kennzahlen und Kosten achten (Wenn Sie persönlich Ihr Vermögen investieren, indem Sie zum Beispiel Aktien kaufen, haben Sie die gleiche Erwartungshaltung wie die zukünftigen Eigentümer des Fertighaus – Sie möchten Geld verdienen.).
Unabhängig von diesem Anbieter mal ein Beispiel, damit Sie sehen, wie investorengesteuerte Bau-Unternehmen ticken: Von 1000 Bauherren pro Jahr melden sich 250 Bauherren, die verschiedenste Mängel anzeigen. Die Mängelbeseitigung kostet pro Jahr 5 Mio. Euro. Diese Kennzahl ist dann die Grundlage für alle weiteren Jahre und soll im besten Fall gesenkt werden – sonst verdient der Investor kein Geld. Sind diese 5 Mio. im November aufgebraucht, wird vom 1.11. bis 1.1 niemand Mängel beseitigen, weil das Budget aufgebraucht ist.
Sie merken, genau wie in Ihrem Unternehmen, in dem Sie arbeiten, nutzen auch Bau-Unternehmen Kennzahlen und Budgets.
Darum empfehle ich bei der Fertighausfirma vor allem die Vertragsoptimierung. Das heißt, wir gestalten den Verbraucher-Bauvertrag so, dass Sie aus kaufmännischer Sicht mit Bien Zenker möglichst stressfrei bauen können. Grundsätzlich sind die Hausverkäufer in den Musterhäusern von Bien-Zenker gesprächsbereit und man finden faire Lösungen, mit der beiden Seiten sehr gut leben können.
Denn die Häuser sind grundsätzlich Ok und eine Richtkontrolle oder eine Begleitung zur Hausabnahme brauchen Sie vielleicht nur, wenn während der Bauphase was schief laufen sollte. Hier würde ich erst mal auf die Mitarbeiter des Unternehmens vertrauen und unterstellen, dass auf der Baustelle ein guter Job gemacht wird. Mängel gibt es natürlich überall, aber dieser Unternehmer ist nicht dafür bekannt, davon mehr zu produzieren wie die anderen Fertighausanbieter.
Fragen Sie am besten den Bauleiter nach einem Baustellenablaufplan. Somit wissen Sie genau, wann was auf Ihrer Baustelle passiert und Sie können sich auf die Gewerke, die wichtig sind, zeitlich einstellen.
Hier fällt mir vor allem ein Punkt ein, der nicht nur mit Bien Zenker zu tun hat, sondern grundsätzlich für alle Fertighausanbieter gibt.

Mein allgemeiner Tipp

Informieren Sie sich unbedingt,wann mit den Fliesenarbeiten begonnen werden soll. Denn hier kann eine große Fehlerquelle liegen, wenn man sich nicht morgens um 07.00 Uhr mit dem Fliesenleger genau abstimmt. Denn Fliesen kann man nicht nur in verschiedenen Verbänden legen (Kreuzverband, Diagonalverband, Fischgrätverband uvm.), sondern auch die Verlegerichtung an sich ist zu beachten. Haben Sie bei Bien Zenker keine quadratischen Fliesen bemustert, sondern rechteckige, müssen Sie zum Beispiel entscheiden, in welche Richtung auf Ihrem Boden in Ihrem neuen Haus die lange Seite und die kurze Seite der Fliese zeigen soll.
Auch die Dehnungsfugen, die bei offenen Räumen unerlässlich sind, sollten Sie mit dem Fliesenleger von Bien Zenker unbedingt abstimmen. Genauso wie die passende Fugenfarbe.
Verlegearten von Fließen
Sie sehen, hier geht es um nur ein Gewerk (Fliesen) von über 30 Gewerken und man muss auf ganz viel achten. Darum sollten sich Bauherren, egal ob sie mit Bien Zenker oder einem anderen Fertighausanbieter bauen, gut vorbereiten.

Preislisten und Kosten vergleichen beim Massivhaus lohnt sich

Gute Vorbereitung ist das Stichwort. Darum empfehle ich Bauherren wie oben schon geschrieben eine Vertragsoptimierung, um Risiken zu minimieren sowie eine Angebotsprüfung, um herauszufinden, ob die Verkäufer in den Musterhäusern nichts vergessen haben.
Denn Diese sind, auch wieder unabhängig von Bien Zenker, zu 99% selbstständige Handelsvertreter. Das heißt fast alle Verkäufer in den Musterhaus-Parks erhalten eine Provision, wenn Sie den Vertrag unterschreiben. Und es wird natürlich alles dafür getan, Ihre Unterschrift zu bekommen. Keine Unterschrift – kein Einkommen für den Fertighaus-Verkäufer.
Was ich noch nicht weiß, ist, ob hier eine Preisverhandlung Sinn macht. Hier könnten Sie der erste Bauherr sein, der das bei mir bucht. So lange lasse ich den Wert mal neutral auf 50% stehen.
Sollte der Wert nicht mehr auf 50% stehen, sondern angepasst sein, hat zwischenzeitlich jemand gebucht.
Befindet sich der Wert über 50%, konnte ich bei der Verhandlung mit Bien Zenker noch mindestens einen 4-stelligen Rabatt rausholen. Liegt der Wert unter 50%, lohnt sich eine Preisverhandlung nicht.

Update 5.8.2020

Heute auf einer Bien Zenker Baustelle gewesen, um eine Rohbaukontrolle durchzuführen. Die ist übrigens noch wichtiger als die Begleitung zur Hausabnahme, da hier die Basis gelegt wird.

Eine Baustelle von Bien Zenker

In de Regel arbeite ich mich von außen nach innen und von oben nach unten. Also vom Dach über den Dachüberstand, wie auch folgendes Bild zeigt. Hier wurde z. B. ein Holz zwar zugeschnitten, aber noch nicht nachgestrichen. Man sieht an den Spänen, das es auch kein Endstück, welches imprägniert wurde. Also der Punkt kommt ins Protokoll und wird dann vom Maler noch ausgebessert. Der Bauleiter war auch vor Ort und hat die Erledigung Print zugesagt.

Regenrinne eine Hauses
Zum Schluss sind die Bauherren, der Bauleiter und ich alle Punkte durchgegangen und die grösste Position im Zahlungsplan konnte freigegeben werden.
Vertragsunterlagen

Update 27.08.2020

Heute war ich wieder auf einer Rohbaukontrolle. Die Bauherren hatten mich gebucht, da man ja man im Netz schon mal das ein oder andere über den Fertighausanbieter findet.
Im Grunde war die Baustelle im Vergleich zu anderen ganz ok. Es gab nur 2 schiefe Wände (eine Außen, eine Innen), die aber nicht so schief standen, dass man konstruktiv hätte eingreifen müssen, sondern immer noch in dem Maße, dass die Maler das, wenn man sie darauf explizit hinweist, mit genug Spachtelmasse ausgleichen können.
Eine Wasserwaage im Lot
Auch der Bauleiter war sehr nett und zugänglich und hat eine prompte Erledigung der gefundenen Punkte zugesagt. Und zwar nicht nur für die Wände, sondern auch für die Kleinigkeiten wie diesen Halter der Fensterbänke, der beim Transport der Wände gebrochen sein könnte. Wenn alles erledigt ist, freue ich mich auf die Übergabe. Dann muss man nämlich nicht über große Summen als Entschädigung mit dem Bien Zenker Bauleiter verhandeln, weil die großen Dinge somit alle schon erledigt sind, sondern guckt dann nur noch das Finish.
Eine Fensterablage
Ein Text über Bodengutachten

Bewertung: Was macht bei Bien Zenker Sinn?

Legende:

Grün: 5-60% Prüfung/Verhandlung nicht zwingend notwendig

Gelb: 65-75% Prüfung/Verhandlung sinnvoll

Rot: 80-100% Prüfung/Verhandlung ratsam

Mehr zum Thema Fertighaus

Sie wissen noch nicht ob ein Fertighaus für Sie geeigent ist? Dann lesen Sie doch einen unserer weiteren Artikel. Auf unserer Homepage finden Sie nicht nur eine Übersicht aller Bewertungen, sondern auch Kriterien und Ratschläge, worauf Sie beim Kauf eines Fertighauses achten sollten. Hier geht es zur Übersicht.

Tobias Beuler – Ihr Experte
Produkte
Warenkorb

Erfahrungen & Bewertungen zu Tobias Beuler


15 Kommentare
  • Lisa
    Verfasst am 10:44h, 03 Mai Antworten

    Also ich habe mich bei Bien Zenker gar nicht wohl gefühlt. Versprechen wurden nicht gehalten und ich habe dann (Gott sei’s gedankt) einen Rückzieher gemacht. Dafür musste ich dann auch noch Schadensersatz bezahlen!

    • T.Beuler
      Verfasst am 14:29h, 05 Mai Antworten

      Hallo Lisa, grundsätzlich ist Bien Zenker keine schlechte Firma. Es ist halt sehr sehr wichtig, sich vor dem ersten Musterhausbesuch entsprechend vorzubereiten, allerspätestens dann vor Angebotseinholung bzw. Vertragstermin. So vermeidet man vor allem Schadensersatz, wenn der Vertrag mal scharf ist. Also gut vorbereiten, dann passiert auch nichts 🙂 Mit wem baust du jetzt? Und wann gehts los?

    • Michse
      Verfasst am 10:30h, 19 Juni Antworten

      Interessant. Ich habe gerade genau das gleiche Problem. Lange bestehende Zusagen wurden kurz vor der Bemusterung gekippt und jeder Versuch einer Einigung verweigert. Die hoffen einfach, dass man so unter Zeitdruck ist, dass man keine Probleme macht. Anwalt ist eingeschaltet aber was das kostet..

      • T.Beuler
        Verfasst am 12:12h, 13 Oktober Antworten

        Ja das ist oft so. Liegt aber nicht nur an Bien-Zenker, sondern ist ein Branchenproblem. Die Hausbaufirmen wissen ja ganz genau, das dann irgendwann auch die Finanzierung unterschrieben ist und die Bauherren irgendwann eine doppelte Belastung trifft. Nämlich Zinsen und Miete. Darum unbedingt Angebote und Baubeschreibung prüfen sowie den vertrag verhandeln (falls möglich – es gibt zig Firmen, die da ganz fair sind und sich auf eine Zusatzvereinbarung zum Werkvertrag einlassen. Dort behandelt man dann Themen wie Rücktrittsrechte, Bemusterung, Schadensersatz und Risikoverteilung.

  • Markus Schmidt
    Verfasst am 15:48h, 20 Februar Antworten

    Hatte auch ein Gespräch bei Bien Zenker. Es hieß sie seien so professionell, alles super.
    Jedoch hat man nach dem Gespräch nichts mehr gehört. Nach Anfragen meiner Seite aus auf Unterlagen mit Hausangebot ect. keine Reaktion.
    Kann ich beim besten Willen nicht weiterempfehlen.

    • T.Beuler
      Verfasst am 15:46h, 23 Februar Antworten

      Ja die richtigen Fragen für Bauherren sind oft die falschen Fragen für die Hausverkäufer. Ist kein typisches BZ-Problem, sondern ganz oft so, auch bei BZ Wettbewerbern. Einige Lösungsansätze und Tipps finden Leser übrigens auf unserem Youtube-Channel “Fertighausexperte”und auch in den Texten / Erfahrungsberichten über fast alle bekannten Fertighausanbieter.

  • Sandra P.
    Verfasst am 14:46h, 03 April Antworten

    Hallo, ich hätte mal eine Frage. Wir haben einen Werksvertrag unterschrieben mit der üblichen Klausel das der Vertrag gebunden ist innerhalb von 12 Monaten ein Grundstück im Umkreis von 20km von Hamburg ein Grundstück zu finden und eine Positive Finanzierung zu bekommen. Dies liegt nun mehrere Monate zurück und es kam weder ein Grundstücksangebot durch deren Grundstückslotsen, noch sind wir fündig geworden.

    Was passiert nun nach diesen verstrichenen 12 Monaten? Zwischenzeitlich sind wir berufsbedingt auch weggezogen und das gefundende Grundstück (falls es in der Preisklasse überhaupt eins reinkommen würde) kommt für uns gar nicht mehr in Frage.

    Wie geht man hier am besten vor, um die Schadensersatzzahlungen nicht zahlen zu müssen? Selbst wenn wir noch in dem Umkreis bauen wollten, gäbe es zu den Vertraglich geregelten voraussetzungen auch nach verstreichen der 12 Monate wohl kein Grundstück was vom Budget und Umkreis her passen würde 🙁

    • T.Beuler
      Verfasst am 09:58h, 04 April Antworten

      Hallo Sandra, dass kommt auf die Formulierung des Rücktrittsrechts an. Habt Ihr etwas aufgesetzt oder war es ein Vordruck vom Verkäufer?

  • Eloed Ollmann
    Verfasst am 12:19h, 30 Juli Antworten

    Hallo, hier meine aktuelle negative Erfahrung mit Bien Zenker:
    Das Dach von unserem Bien Zenker On Top 123 Haus ist nach 13 Jahren an mehreren Stellen richtig undicht geworden. Laut Dachdeckermeisterbetrieb sind sehr viele Dachziegel produktionsbedingt komplett kaputt und wir benötigen ein komplett neues Dach. Bei den Dachtraufen sind die Dachziegel nicht auf die richtigen Längen geschnitten worden. Ich habe 5 Meinungen eingeholt, alle 5 behaupten, es liegen auch handwerkliche Fehler von Bien Zenker vor.Der Kundenservicemitarbeiter Herr Schelbert von Bien Zenker teilte uns mit das Bien Zenker darauf ausgerichtet ist, neue Häuser mit zukunftsweisender Technologie zu entwickeln und zu erstellen. Das Unternehmen interessiert sich also überhaupt nicht dafür wenn ich als Kunde wortwörtlich im Regen stehen gelassen werden. Alleine um zukünftig solche Fehler vermeiden zu können hätte sich das Unternehmen für seine handwerklichen Fehler interessieren müssen. Auch wenn dieses Haus 2006/ 2007 fertiggestellt worden ist. Leider kann ich dieses Unternehmen nicht weiterempfehlen.

  • Veronica Ntam
    Verfasst am 12:16h, 18 August Antworten

    Guten Tag,
    Wir haben eine interessante Angebot von Bien Zenker. Es geht um eine voll erschlossene Baugrundstück (ca. 580m2, 72500 Euro) wenn wir mit Bien Zenker bauen würden. Was sind die wichtigsten Fragen beim erste Termin zu stellen. Wir haben null Ahnung von Haus bauen, aber Momenten was wir auf dem Markt finden, sind so alt und unmodernistert oder saniert, das wir der Meinung sind dass, es viel besser wäre einen Haus zu Bauen.
    Wenn wir uns für Bien Zenker entscheiden, werden die neben Kosten aufs das Grundstück Preis berechnet oder auf der gesamte Bauprise?
    Tipps, wäre sehr Hilfreich.

    • T.Beuler
      Verfasst am 15:00h, 23 August Antworten

      Ich würde niemals, unabhängig von Bien-Zenker, bei keinem Fertighausanbieter so ein Kopplungsgeschäft abschließen. Ist gesetzlich eh verboten. Und ich finde es ist auch kein guter Start in eine Geschäftsbeziehung, wenn das mit einer Erpressung beginnt (Grundstück nur bei Hauskauf). Wenn du dir Bien Zenker als deine Wunschfirma ausgesucht hast, würde ich eher bei einem anderem Verkäufer / in einem anderen Musterhaus kaufen. Ansonsten lieber selbst nach einem Grundstück gucken und die Firmen sollen sich an ihren Baubeschreibungen messen lassen 😉 Noch zur letzten Frage: Die Nebenkosten fallen für Grundstückskauf und für Hauskauf an, sind aber unterschiedlich. Oft bekommen Bauherren nach 2-3 Jahren noch überraschende Post vom Finanzamt. die verlangen dann auch noch Grunderwerbsteuer fürs Haus, weil aus Sicht des Finanzamtes beides aus einer Hand gekauft wurde. Darum: Grundstückskauf und Hauskauf entkoppeln. LG 🙂

  • Maximilian Boess
    Verfasst am 14:05h, 23 August Antworten

    Wasserschaden nach 6 Monaten weil die Firma gepfuscht hatte. Für Termine zur Nachbesserung wartet man ewig. Entschädigung für die Unannehmlichkeiten einfach nur lächerlich! Tut euch nen gefallen und baut nicht mit Bien Zenker!

    • T.Beuler
      Verfasst am 14:41h, 23 August Antworten

      Oh man, super ärgerlich, gerade weil mit viel Marketingaufwand und geschulten Verkäufern immer das Gegenteil versprochen wird. Beim nächsten mal am besten mit einem Anbieter bauen, der nicht so viele Häuser baut. Baut eine Firma rund 1000 Häuser, macht man auch nur 0,1% des Umsatzes aus. Somit ist man als Einzelner schon rechnerisch nicht viel wert. Und: Familienunternehmen schlagen oft klassische Unternehmen wie BZ, die Investoren gehören. Investoren kommen nicht vom Bau und haben da kein Gefühl für, was auf der Baustelle passiert. Somit ist laut Businessplan auch kein Platz für Service und Entschädigung. Diese KPIs sind bei den Firmen leider minimal oder gar nicht berücksichtigt.

  • Jessica N.
    Verfasst am 19:18h, 25 August Antworten

    Hallo, unsere Erfahrung betrifft zwar nicht direkt Bien Zenker, aber deren Ausbauhaus-Marke Living Haus. (von dem Bien Zenker Verkäufer haben wir nach dem Gespräch im Musterhaus nie mehr was gehört…)
    Der Verkäufer von Living Haus war zu Anfang sehr nett, als es dann aber ums “Eingemachte” ging, wurde er ganz anders. Beim dritten Termin (1x spontan im Musterhaus und 2x bei uns zuhause) legte er uns das Angebot vor. Es war 1 DinA4 Seite, auf der keinerlei Einzelheiten zu unserem Haus standen. Unten rechts stand dann der Gesamtpreis. Auf meine Nachfrage, ob es keine detailiertere Auflistung der Einzelpreise gibt, sagte er, es gäbe keine Einzelpreise und da komme er auch nicht ran. Unsere Bitte Sonderwünsche ins Angebot aufzunehmen wurde immer wieder mit einem “das klären wir dann noch” abgewiesen.
    Dann kam natürlich noch die “Masche” mit den 5 % Rabatt, die er uns geben kann wenn wir bis Ende der Woche unterschreiben. Als er die Unterschrift wollte und wir sagten, dass wir zuvor noch weitere Angebote einholen wollen, fing er an, seine Sachen zu packen und sagte “wenn ihr jetzt noch das Vergleichen anfangt, dann wird das mit uns aber nichts”. Er war nicht unfreundlich, aber sehr bestimmt und wollte von uns nichts mehr wissen, wenn wir noch zu anderen Firmen gehen.

    Ist der Umfang des Angebotes eigentlich Verkäuferabhängig oder Firmenabhängig?
    So oder so werden wir auf jeden Fall Abstand von BZ und LH nehmen.

    • T.Beuler
      Verfasst am 21:59h, 25 August Antworten

      In der Regel gibt es eine Vorlage von der Firma, die die selbstständigen Handelsvertreter / Hausverkäufer nutzen können. Und hier geht jeder unterschiedlich ran. Wenn dir LH so zusagt, probiere es einfach in einem anderen Musterhaus. Finde es auf jeden Fall richtig, das ihr nicht unterschrieben habt. Man wird ja wohl noch bei der größten Investition des Lebens noch vergleichen dürfen. Und von Geschäftsbeziehungen, die im Grunde mit einer freundlichen, aber bestimmten Erpressung anfagen, sollte man eh nicht eingehen. Der Herr hat sicher einen netten Kollegen, der euch dann besser bedient.

Verfasse einen Kommentar

Tobias Beuler Senkt für Sie Kosten, Preise & Mängel @ Hausbau, Fertighaus, Keller/Bodenplatte hat 4,86 von 5 Sternen 37 Bewertungen auf ProvenExpert.com