Lehner Haus Erfahrungen – Alles über den Fertighausanbieter aus Heidenheim

Alle Vor- und Nachteile des Anbieters Lehner Haus

 BDF-Mitglied

 Bauleiter kooperativ

 Kellerbauer frei wählbar – um Kosten zu sparen

Freie Planung

Vertrieb über Musterhäuser

Lehner Hausbau

Lehner Haus ist ein Fertighausanbieter aus Baden-Württemberg, der pro Jahr circa 100 Fertighäuser baut.

Da er nicht zu den allergrößten gehört, taucht dieser Anbieter bei uns eher selten auf, was aber kein Nachteil sein muss. Das hier weiter auszuführen, ginge auch zu weit. Ich empfehle einfach, auch die andren Artikel auf dieser Homepage zu lesen, die sich nicht explizit mit Lehner Haus beschäftigen.

Auf der Baustelle, die ich zuletzt besucht habe, hat Lehner Fertighaus das geplante Haus des Bauherren direkt an ein Bestandsgebäude angedockt.

Es gibt viele Fertighausanbieter, die von so was die Finger lassen, weil dabei fast immer was schief geht. So auch in diesem Fall, wobei man hier Lehner Haus keinen Vorwurf machen kann. Die Monteure von Schwabe Holzbau, einem Hausaufsteller aus Sachsen, den ich schon letztes Jahr auf einer Streif Haus Baustelle kennenlernen durfte, hat sich wirklich bemüht, dass Haus vor dem Wochenende noch dicht zu bekommen. Alle arbeiten wurden also so getaktet, dass kein Wasser ins Haus kommt, um später nicht die Dämmung wechseln zu müssen.

 

Lehner Neubau

Meine Erfahrungen bei einem Lehner Fertighaus

Bevor wir uns aber weiter mit dem Thema beschäftigen, möchte ich aber erst noch kurz etwas ausholen. Es gibt nur recht wenige Fertighausfirmen, die zu 100% alle produzierten Fertighäuser auch selbst aufbauen. Das muss auch erst mal nicht schlimm sein, solange die Partnerfirmen sich auf wenige Anbieter fokussieren. Es kommt ja ohnehin öfters mal zu kleinen Komplikationen. Und wenn dann so eine neue Partnerfirma zum ersten mal die Details eines Hausanbieters umsetzen muss, steigt die Fehlerquote oft exponentiell. Hier war das jetzt nicht der Fall. Die Partnerfirma hat schon öfters mit Lehner Fertighaus zusammengearbeitet und wirklich einen guten Job gemacht. Vor allem der Vorarbeiter Marco war klasse. Nicht nur nett, sympathisch und kompetent, sondern auch sehr offen. Er wußte schon, wo ich etwas finden könnte und hat mir gleich 2 Wände gezeigt, die noch mal begradigt werden mussten. Die Frage war aber noch: wie? Zum Schluss haben wir uns alle zusammen abgestimmt, also der Lehner Bauleiter, der Vorarbeiter / Polier, die Bauherren und ich. Das Ergebnis war, dass hinterher alles passte.

Danach hatte ich mir noch die Dachfolie angeschaut, die noch ein paar Löcher hatte. Auch das haben wir uns alle gemeinsam angeschaut und festgelegt, dass noch abgedichtet wird.

Trotzdem kam es dann noch, wie es kommen musste. Der Flaschner, der für das Nachbargebäude noch die Dachrinnen setzen musste, konnte die Arbeit nicht ausführen und dann ist eben doch etwas Wasser eingedrungen. Was auch erst mal nicht schlimm ist, so ein Haus darf ruhig mal nass werden. Problematisch wird es nur, wenn das Wasser in die Wände reinläuft und nicht nur die Hölzer aufweicht, sondern auch die Dämmung dahinter komplett durchnässt. Dann ist Schimmel vorprogrammiert und man muss die Wand unbedingt öffnen, die Dämmung rausnehmen, die Wand trocknen lassen und neue Dämmung wieder einbauen. Das ist auch alles kein Problem, wenn der Bauleiter a) kompetent ist und b) die Firma ein Familienunternehmen ist und kein investorengetriebenes, welches nur auf Masse setzt und strikt nach KPIs vorgeht statt nach dem tatsächlichen Zustand auf der Baustelle. Hier hatte also mal beides gepasst. Lehner ist ein Familienunternehmen und der Bauleiter, der zwar erst 3 Monate dabei war,  war ebenfalls kooperativ.

Hier war es dann so, dass der Bauherr mir eine Woche später die Bilder geschickt hat von den Stellen, die betroffen waren und nach Rücksprache mit dem Lehner Haus Bauleiter wurde dann alles erledigt.

Ein Neubau von der Seite

Falls Sie planen, mit Lehner Haus zu bauen, empfehle auf jeden Fall die Rohbaukontrolle. Man hat ja auch nicht immer das Glück, das die gleiche Aufbautruppe (wenn auch nicht direkt von Lehner) und der gleiche Bauleiter genau auf Ihrer Baustelle arbeiten werden.

Außerdem wird mit der Rohbaukontrolle die Basis für die spätere Hausübergabe gelegt. Wenn hier schon alles passt und der Hausanbieter zusätzlich weiß, dass da noch jemand nebenher läuft, der auf die wichtigste Investition im Leben der Bauherren mitaufpasst, wird sich allgemein mehr angestrengt. Das hat auch nichts mit Lehner Haus direkt zu tun, sondern zählt grundsätzlich für alle Fertighausanbieter, die da draußen Häuser bauen, von excellent bis pfusch.

Was noch ganz cool ist bei Lehner Haus, ist die Offenheit bezüglich Bodenplatten- und Fertigkellerbau. Bevor Sie sich Haus und Keller / Bodenplatte im Paket nicht leisten können und das ganze Projekt canceln, hat der Fertighausanbieter erkannt, dass es vorteilhaft für ihn ist, wenn der Bauherr sich Bodenplatte und / oder Keller selbst besorgt. So spart man schnell einen 4-stelligen Betrag, wenn man sich das Gewerk selbst besorgt und an der Quelle kauft ohne den teuren Musterhausaufschlag. Es gibt zwar immer noch Verkäufer in den Musterhäusern, die geschickt um ihre Provision kämpfen, aber da können Sie entspannt bleiben. Am meisten verdienen die Fertighausunternehmen nämlich, wenn die Ihnen Ihren Rohbau hinstellen. Schauen Sie mal in Ihren Werkvertrag, den Sie sich hoffentlich schon haben blanco mitgeben lassen, um ihn zu prüfen. Auch bei Lehner zahlen Sie nach Rohbauerstellung den größten Betrag. Was schließt der clevere Bauherr daraus? Genau, auch Lehner wird wie alle anderen Firmen auch gucken, dass man sie zügig bedient. Also das Geschäft mit der Angst, dass dann alles länger dauert, muss man den Verkäufern nicht zwingend glauben 😉 Wobei man auch hier fairerweise sagen muss, dass es auch viele gute Verkäufer gibt, denen es jetzt nicht finanziell das Genick bricht, wenn Sie sich Bodenplatte und Keller selbst besorgen und die Sache etwas entspannter sehen. Am besten gehen Sie offen damit um und teilen mit, das Sie sich selbst drum kümmern, damit es auch wirklich finanziell mit dem Haus klappt. Mit der Argumentation haben Sie dann auch gleich bewiesen, dass Sie dann anschließend bei der Preisverhandlung vor Unterschrift des Werkvertrages nicht mit Lehner Haus zocken, sondern wirklich gucken müssen, dass Sie Ihr Geld nur einmal ausgeben können und man Ihnen noch entsprechend entgegenkommt. Je nach Musterhaus sind bei Lehner Haus geschätzt 1-3% noch drin.

Tipp: Verhandeln Sie mit Lehner Fertighaus auf Naturalien, die Sie eh haben möchten. Dann kann der Anbieter großzügiger sein

Ein Text über Bodengutachten

Bewertung: Was macht bei Lehner Haus Sinn?

Legende:

Grün: 5-60% Prüfung/Verhandlung nicht zwingend notwendig

Gelb: 65-75% Prüfung/Verhandlung sinnvoll

Rot: 80-100% Prüfung/Verhandlung ratsam

Mehr zum Thema Fertighaus

Wenn Sie noch weitere Erfahrungsberichte lesen möchten, empfehlen wir Ihnen die Website des Fertighausexperten. Der Fertighausexperte hat viele weitere Bauvorhaben begleitet und kann Ihnen daher einen ausgezeichnet Einblicke in das Thema Fertighäuser liefern. Auf der Homepage finden Sie eine Übersicht der Fertighaus-Berichte.

Tobias Beuler – Ihr Experte
Produkte
Warenkorb

Erfahrungen & Bewertungen zu Tobias Beuler


Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar

Tobias Beuler Senkt für Sie Kosten, Preise & Mängel @ Hausbau, Fertighaus, Keller/Bodenplatte hat 4,86 von 5 Sternen 37 Bewertungen auf ProvenExpert.com