Erfahrungen & Bewertungen zu Tobias Beuler

Wie findet man einen guten Architekt? Diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten, denn dazu muss man erst definieren was einen guten Architekten auszeichnet und was man selbst für Ansprüche an diesen hat. Wir helfen diese Fragen zu beantworten und einen guten Architekt zu finden.

Tipp: Wer seine Suche abkürzen möchte, kann auch gleich auf www.a-better-place.de gehen. Dort können zukünftige Bauherren den für sich idealen Architekten finden. Es gibt dort Kollegen, die zum Beispiel für einen vierstelligen Festpreis planen, dann gibt es Kollegen, die Ihnen Ihr Traumhaus in Massiv- und in gesunder Holzbauweise planen können und, wenn man etwas größer bauen möchte, gibt es sogar Planer mit internationaler Erfahrung, die auch Villen, Mehrfamilien- und Mehrgenerationenhäuser entwerfen und klassisch nach HOAI abrechnen. Also die Inhalte des Architekturnetzwerks a-better-place.de bieten alles für Ihren zukünftigen Traum. Von der frei geplanten Stadtvilla, über das idyllische Landhaus bis hin zu futuristischen Flachdachhäusern. Im zugeschnitten auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse, den auf Ihrem Grundstück gültigen Bebauungsplan, Ihr vorgegebenes Budget und niemals etwas 0815-mäßiges von der Stange.

Extratipp: Wer die Planer persönlich kennenlernen möchte, sollte mal YouTube besuchen und dort „Grundrissshow“ eingeben. Es gibt dort Präsentationen von allen Arten von Häusern und Grundstücksituationen. So lernen Sie Ihren Traumhausplaner schon mal unverbindlich kennen und wissen somit im Vorfeld schon, ob auch das Wichtigste bei so einem Projekt passt: Sympathie und Vertrauen.

 

Wofür ist ein Architekt zuständig?

Beim Architekten handelt es sich um einen Experten für den Bau. Im Auftrag seines Kunden übernimmt er die Projektleitung. Dazu gehören neben der Planung auch die Überwachung der verschiedenen Arbeiten. Die Planung umfasst dabei neben der technischen auch die funktionale, wirtschaftliche und gestalterische Umsetzung beim Bauvorhaben. In Zusammenarbeit mit dem Bauherrn werden vom Profi alle nötigen Zeichnungen und Pläne für den Bauauftrag erstellt. Bei seinen Entwürfen geht der Architekt oder die Architektin in den meisten Fällen auf die individuellen Wünsche und Interessen des Bauherrn ein.

Aufgaben eines Architekten

Der Hausbau ist in unterschiedlichen Phasen aufgeteilt. Alle Phasen werden dabei vom Architekten betreut. Zu den verschiedenen Phasen gehören

  •  Grundlagenermittlung
  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Vergabevorbereitung
  • Mitwirken bei der Vergabe
  • Bauüberwachung
  • Objektbetreuung
  • Dokumentation

Grundsätzlich bedeutet dies jedoch, dass die Bauherren selbst entscheiden, welche Leistungen beim Hausbau an den Architekten übertragen werden. Es gibt Bauvorhaben, bei denen nur Teilaufträge an den Architekten übertragen werden. In den meisten Fällen ist es sinnvoll, das komplette Projekt beim Hausbau von einem Architekten begleiten zu lassen.

Im ersten Schritt übernimmt der Architekt die Grundlagenermittlung, die Vorplanung und die Entwurfsplanung. Werden diese Aufgaben zufriedenstellend ausgeführt, können dem Architekturbüro weitere Leistungen übertragen bekommen. Ein guter Architekt geht nach Möglichkeit immer auf die Wünsche des Bauherrn ein. Im Notfall findet er entsprechende Kompromisse und steht dem Bauherrn rund um das Grundstück und dem Haus mit Rat und Tat zur Seite. Der Architekt sollte immer ausreichend Zeit haben und die Entwürfe sowie deren Inhalte mit dem Bauherrn gemeinsam gestalten.

Wurde eine finale Entwurfsentscheidung getroffen, erstellt der Architekt die Genehmigungsplanung. Beim Stellen des Bauantrags sollte er immer einen Überblick über die baurechtlichen Bestimmungen haben.

In der darauffolgenden Ausführungsplanung werden vom richtigen Architekten die Montagepläne erstellt. Er muss hierfür die nötigen Baustoffe und sonstige Materialien festlegen, die beim Hausbau zum Einsatz kommen. Genauigkeit ist hier wichtig, denn die Pläne dienen später den Bauarbeitern und Handwerkern als Orientierung.

Ist die Vorbereitung erfolgreich abgeschlossen, muss der Architekt ein Leistungsverzeichnis erstellen. Hierin werden alle Leistungen ausgeschrieben und die Tätigkeiten exakt definiert. Als Grundlage hierfür ist es möglich, dass Handwerksbetriebe ein Preisangebot erstellen. Der Architekt sollte den Bauherrn bei der Auswahl des besten Angebots beraten und unterstützen sowie entsprechende Tipps geben.

Wird der Architekt auch mit der Überwachung des Bauvorhabens beauftragt, gehört es zu seinen Aufgaben, dass er die Arbeiten auf der Baustelle und am Haus koordiniert. Ist es nötig, muss er auch Nachbesserungen anfordern. Bei der anschließenden Objektüberwachung muss der Architekt das Bauvorhaben bzw. das Haus auf etwaige Mängel überprüfen.

Gute Architekten finden

Eine gute Anlaufstelle und Quelle für die Architektenwahl sind die Suchfunktionen bei den Architektenkammern. Jedes Bundesland hat eine Architektenkammer mit entsprechender Webseite. Als Mitglied sind dort alle Architekten und Architekturbüros nach ihren Fachrichtungen aufgeführt.

Nicht nur die Architektenkammer entscheidet über die Aufnahme. Maßgeblich sind hierbei auch die Grundlagen der Architektengesetze. Bei Entscheidung eines Architekten aus der Architektenkammer ist sichergestellt, dass dieser über ein abgeschlossenes Studium der Architektur sowie über zahlreiche Jahre Bau- und Berufserfahrung verfügt.

Eine weitere Quelle sind online Portale. Solche Portale haben schon verschiedene Projekte gemeinsam mit dem Architekten durchgeführt, sodass die Qualität des Architekten gut eingeschätzt werden kann. Als Referenz werden vielfach ein Architekturstudium und die Kenntnisse der Architektengesetze angegeben.

Zusätzlich empfiehlt es sich, Erfahrungen aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis zu sammeln. Das Vertrauen einer nahestehenden Person kann als Empfehlung hilfreich sein. Der Name des Architekten mit Architekturstudium kann hierbei ein entscheidendes Kriterium sein. Wurden bereits gute Erfahrungen mit dem Architekten gemacht, ist sichergestellt, dass man selbst zufrieden sein wird und das Gefühl bekommt den richtigen Partner gewählt zu haben.

Letztendlich sollen bei der Architektensuche auch die Referenzen des Architekten angeschaut werden. Sie geben einen Überblick und Infos über Projekte und Arbeiten. Für Bauherren ist es so möglich, feststellen, ob die Arbeiten und der Stil den eigenen Vorstellungen entsprechen.

Des Weiteren ist es möglich, die Suche in der Umgebung nach Häusern auszuweiten, die den eigenen Wünschen und Vorstellungen entsprechen. Der ausgewählte Architekt teilt in einem solchen Fall den richtigen Geschmack mit dem Bauherrn.

Lohnend ist die Suche nach dem richtigen Architekten im Internet. Auf der Webseite des Architektur Büros gibt es einen ersten Eindruck von den Arbeiten. Zusätzlich gibt es hier Informationen und Tipps über die Schwerpunkte und die Werte des Teams.

Suchkriterien definieren

Verschiedene Kriterien spielen eine wichtige Rolle bei der Suche nach dem richtigen Architekten. Zu den Hauptkriterien zählen hier:

  • Preis
  • Qualität
  • Nachhaltigkeit
  • Bauart

Es gibt noch weitere Punkte, die ebenfalls bei der Suche nach dem richtigen Architekten berücksichtigt werden sollten. Welches Kriterium das Wichtigste ist, entscheidet allein der Bauherr. Daher sollten die Prioritäten klar definiert werden. Bei jeder Entscheidung rund um das Haus müssen immer alle Kriterien in die Wahl mit einbezogen werden.

Alle wichtigen Informationen sammeln

Wird mittels Google nach dem richtigen Architekten in der Stadt oder Region gesucht, ist mit viel unnötiger Arbeit zu rechnen. Es müssen Informationen wie der Eintrag in die Architektenkammer, Auszeichnungen, Referenzen und Schwerpunkte Stück für Stück zusammengetragen werden. Die meisten Architekten haben sich auf bestimmte Projekte wie Gebäudesanierung, Hochbau, Architektenhäuser, Landschaftsarchitektur oder Energieberatung spezialisiert. Hier ist es wichtig, den Architekten für das eigene Projekt passend zu den Interessen zu finden und niemanden von der Stange zu wählen.

In den meisten Fällen werden 2 bis 3 Architekten und Ingenieure für das Traumhaus in die engere Wahl gezogen. Im nächsten Schritt sollte zu diesen Kontakt aufgenommen werden, um mehr über Referenzen und abgeschlossene Bauprojekte zu erfahren. Dazu ist es ratsam, einen individuellen Beratungstermin zu vereinbaren.

Auswahl/Auswahlkriterien

Bevor eine endgültige Auswahl getroffen, sind die nachfolgenden Kriterien eine wichtige Entscheidungshilfe.

  • Preis – Einen ersten Schritt zur Orientierung, um die Architekturkosten zu kalkulieren, gibt die Honorarverordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI). In der HOAI werden die Leistungen der jeweiligen Fachkräfte, wie zum Beispiel Architekten, Statiker, Bauingenieure in neun Phasen unterteilt. Je nach Aufwand werden diese unterschiedlich vergütet. Jede Kostenstelle ist so klar nachvollziehbar. Jedoch ist seit 2019 die HOAI nicht mehr verbindlich, sodass Architekturbüros ihren Lohn frei bestimmen können. Dies bedeutet, dass die Architekturbüros die Kosten und das Honorar für das Projekt bestimmen, was zu Problemen führen kann. Daher sollte die HOAI immer noch als Grundlage genutzt werden. Hier sind die einzelnen Bereiche abgegrenzt, sodass es kaum zu Missverständnissen kommt.
  • Qualität – In den meisten Fällen werden Preis und Qualität gegeneinander aufgewogen. Sind die Preise sehr günstig, ist mit Abzügen bei der Qualität der Planungsausführung zu rechnen. Daher sollte das Ziel immer eine ausgewogene Balance zwischen allen Kriterien sein. Es ist davon auszugehen, dass eine entsprechende Erfahrung des Architekten für gute Qualität steht, da mit viel Bauerfahrung auch hochwertig gearbeitet werden kann.
  • Nachhaltigkeit – Hier müssen sich die Bauherren die Frage stellen, wie wichtig ihnen ein Haus mit einer nachhaltigen Nutzungsweise ist. Hohe Stellenwerte haben hier Maßnahmen, die zur Reduzierung beim Einsatz von natürlichen Ressourcen führen und dass ökologische Baustoffe verwendet werden. So ist ein energieeffizientes Bauen möglich. Spielen Aspekte wie Energie und Nachhaltigkeit beim Traumhaus eine zentrale Rolle, sollten Architekturbüros gewählt werden, die sich auf eine nachhaltige Bauweise und Planung spezialisiert haben.
  • Bauweise – Damit die Bauherren am Ende mit dem Ergebnis zufrieden sind, sollte der Architekt deren Geschmack treffen. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich vorherige Projekte des Architekten genau anzuschauen. Haben Bauherren besondere Vorstellungen oder gar kreative Wünsche, sollte nach einem Architekten gesucht werden, der damit bereits Erfahrung hat. Erste Gespräche geben hier Aufschluss.
  • Schnelle Handlungsmöglichkeiten – Der Architekt sollte möglichst aus der Nähe kommen. So kann eine intensive Betreuung gewährleistet und bei Problemen am Traumhaus schnell und spontan reagiert werden. Ist eine Baubetreuung nicht nötig, dann verliert das Kriterium Nähe seine Relevanz.
  • Reibungslose Zusammenarbeit – Bei jedem Bauprojekt kommt es zu kleineren oder auch größeren Problemen. In solchen Situationen ist es wichtig, dass zwischen dem Bauherrn und dem Architekten die Zusammenarbeit funktioniert. Bauherren müssen sich jederzeit auf ihren Berater verlassen können. Dabei sollte die Kommunikation immer klar und zielführend sein. Um dies herauszufinden, sind Vorgespräche sehr wichtig.

Warnsignale bei der Architektensuche

Architekten sind stolz auf ihre abgeschlossenen Projekte. Daher präsentieren sie gerne ihre Referenzen und ihre geplanten Häuser. Möchte er keine Referenzen oder Kontakte nennen, stimmt meist etwas nicht und sollte als erstes Warnsignal eingestuft werden.

Ein weiteres Warnsignal ist es, wenn die komplette Kommunikation über E-Mail, Fax und Telefon laufen und kein persönlicher Termin im Büro des Architekten möglich ist.

Auf keinen Fall sollte ein Architektenvertrag unterschrieben werden, ohne dass der Architekt sich mit Name persönlich vorgestellt hat.

Ebenfalls ist Vorsicht ratsam, wenn der Architekt alle Ideen und Vorstellungen dem Bauherrn rund um das Haus ausredet und stattdessen nur seine eigenen Ideen beim Bauen durchsetzen will.

 Die Kontaktaufnahme – So funktioniert es

Bei der Kontaktaufnahme sollten ebenfalls ein paar wichtige Punkte beachtet werden.

Vorbereitung

Nach umfassenden Recherchen kommen in den meisten Fällen 2 bis 3 Architekten für den Bau des Hauses in die engere Wahl. Hier sind neben Name auch Fachrichtungen und Arbeiten schon bekannt.

Im Rahmen der ersten Kontaktaufnahme am Telefon lässt sich leicht herausfinden, ob ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch möglich ist.

Erstes Gespräch

Hierbei sollte im Vordergrund stehen, wie gut passen Architekt und Bauherr als Menschen zusammenpassen und wie sympathisch sie sich sind.

Nach Möglichkeit sollte zu diesem Gespräch eine Sammelmappe oder ein Moodboard mitgebracht werden. Mit einem solchen Schritt lassen sich mittels Bilder und Farbpaletten Vorstellungen beim Bauen visualisieren und dem Architekten vorlegen.

Bei diesem Gespräch sollte auch klar sein, dass die Zusammenarbeit viele Monate oder gar Jahre andauern kann. Aus diesem Grund sollten Wünsche und Vorstellungen zusammenpassen. Stellt sich kein gutes Bauchgefühl ein, lohnt es sich weiterzusuchen.

Nach weiteren Informationen bitten

Verläuft das Gespräch positiv, sollte der Architekt nach Informationen zu vergangenen Projekten gefragt werden. Diese sollten dem eigenen Bauvorhaben oder Haus ähneln. Auch der Name von ehemaligen Bauherren sollte genannt werden. Um sich die Entscheidungen zu erleichtern, sollte der Kontakt zu den ehemaligen Bauherren gesucht werden.

Unterzeichnung des Vertrags

Sind alle Entscheidungen getroffen, wird die Zusammenarbeit mit einem Architektenvertrag besiegelt. Hierin sind Umfang der Leistungen sowie die Rechte und Pflichten beider Parteien festgehalten.

Der Vertrag bildet die Grundlage für die weitere Zusammenarbeit. Aus diesem Grund sollte er vor der Unterzeichnung immer durch einen Anwalt geprüft werden.

Was kostet ein Architekt?

Auch nach Aufhebung der verpflichtenden Höchst- und Mindestsätze, orientieren sich viele Architekten an den Sätzen der HOAI.

Sicherlich verlangt ein größeres Architekturbüro höhere Kosten als ein selbständiger Architekt. Als Faustregel gilt, dass beim Bau eines Einfamilienhauses rund 12 bis 15 % der Gesamtkosten vom Eigenheim auf den Architekten entfallen.

Es lohnt sich in jedem Fall ein kostenloses Vergleichsangebot einzuholen.

Die Vorteile eines Architekten

Es ist selbstverständlich möglich, sich auch gegen eine Zusammenarbeit mit einem Architekten zu entscheiden. Stattdessen wird die komplette Bauplanung beim Bauen einem Bauunternehmen übergeben. Das Bauunternehmen ist dann für die Planung sowie für die Umsetzung und Überwachung des Eigenheims verantwortlich. Dies bedeutet, dass die Baufirma sich selbst kontrolliert.

Bekanntlich führt die Qualität der Bausubstanz zu höheren Kosten, sodass die Baufirma beim Eigenheim vor einem Problem steht.

Des Weiteren erstellen Bauunternehmen in der Regel nur schlüsselfertige Häuser. Auf eigene Wünsche und individuelle Vorstellungen kann dann nur selten eingegangen werden. Anders sieht dies bei einem Architekten aus. Dieser kann auf die konkreten Wünsche des Bauherrn eingehen und diese in ein realisierbares Projekt beim Bauen umsetzen. Die Vorstellungen des Bauherrn beim Eigenheim können so verwirklicht werden.

Nicht zu vergessen, dass Bauunternehmen im Gegensatz zu Architekten sehr oft mit festen Vertragspartnern arbeiten. Vergleiche von Qualität und Preisen sind hier nicht möglich. Der Architekt arbeitet unabhängig und schreibt die verschiedenen Arbeiten für das Eigenheim aus. So können Preisvergleiche durchgeführt werden. Die zu erwartenden Kosten für das Eigenheim lassen sich gut einschätzen.

Unser Fazit zum Thema Guten Architekten finden

Der Bau eines Eigenheims stellt einen bedeutenden und kostenintensiven Schritt im Leben des Bauherrn dar. Damit das Bauvorhaben standsicher und tragfähig umgesetzt werden kann, ist die Hilfe von einem Architekturbüro wichtig.

Die Suche kann mittels Verzeichnisses der Architektenkammer, vor Ort oder über das Internet erfolgen. Jede Variante hat dabei seine Vor- und Nachteile. Aber am leichtesten geht es, wenn man auf dem Netzwerk der a-better-place.de vorbeischaut, oder sich eben die Grundrissshow auf YouTube anschaut.

Um einen fähigen Profi zu erkennen, helfen sowohl eine Übersicht über die Honorare als auch über die Leistungsverzeichnisse. Die eigenen Vorstellungen sollten beim Traum des Hauses jedoch nicht außer Acht gelassen werden.

Author Tobias Beuler

Aktualisiert: 05.06.2021

Als Experte für den Fertighausbau widmet sich Tobias Beuler, der Gründer von Fertighausexperte, allen Fragen rund um Ihr Bauprojekt.

Technisch ausgebildet von der HWK, kaufmännisch ausgebildet von der IHK und weitergebildet im WBZ der Universität St. Gallen sowie vom Bundesverband deutscher Fertigbau, begleitet Tobias Beuler seit 2000 europaweit den Auf- und Ausbau von Fertighäusern. Nachdem er jahrelang selbst auf Baustellen tätig war, bietet er sein Insiderwissen über Fertighausexperte.com seit 2018 an, um Andere bei Ihren Fertigbauprojekten zu unterstützen und ist in TV und Print als Bauexperte bekannt.


Auf unserer Website erhalten Sie kostenlose Tipps rund rum den Fertighausbau und können auf Wunsch eine individuelle Betreuung Ihres Bauprojekts buchen. Unsere Experten helfen Ihnen u. a. beim Prüfen von Angeboten und Baubeschreibungen oder dem Optimieren von Werkverträgen, damit Sie Baurisiken mindern können. Zudem besuchen wir Baustellen vor Ort und führen bspw. Rohbaukontrollen durch oder begleiten Hausabnahmen.

Holen Sie sich professionelle Unterstützung und verhindern Sie Bauzeitverzögerungen, Mängel oder lästige Diskussionen um Schadensersatzansprüche. Wir helfen Ihnen.

Shop - Unsere 4 Bestseller

Mehr Informationen zu Fertighäusern und weiteren Themen

Neben diesem Thema gibt es noch viele weitere Dinge, die beim Bau eines Hauses bedacht werden sollten. Dazu finden Sie viele weitere Artikel auf der Website des Fertighausexperten nachlesen. Hier geht es zur Homepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Post comment