Bester Fertighausanbieter – Bestes Fertighaus

Bester Fertighausanbieter – Bestes Fertighaus

Es gibt einen Traum, den viele Menschen in Deutschland träumen: den Traum vom eigenen Haus. Singles, Paare und Familien

Bester Fertighausanbieter

haben das Dasein als Mieter satt und möchten endlich in die eigenen vier Wände ziehen. Um sich diesen Wunsch zu erfüllen, entscheiden sich nicht wenige für ein Fertighaus. Doch welches ist das beste Fertighaus? Welcher Fertighaushersteller bietet die besten Konditionen und worauf ist beim Fertighaus Kauf zu achten? Unser Artikel geht diesen Fragen auf den Grund und unterstützt Bauherren in spe dabei, den Fertighaus Anbieter zu finden, der am besten zu ihnen passt. Übrigens: Wer aufmerksam durchs Netz surft, findet auf www.fertighaus-1.de immer wieder den Anbieter mit dem besten Wandaufbau. Hier muss man aber etwas richtig stellen. Der Fertighausanbieter ist deshalb der Beste, weil er nicht wie alle anderen nur eine Schiene fährt. Hier kann der Bauherr wählen und frei entscheiden, ob er gerne einen besonders wirtschaftlichen Wandaufbau hätte, eine besonders ökologischen a la Baufritz und mit noch besseren Schallschutzwerten oder auch gerne eine Variante dazwischen (Update 25.09.2020: Haben inzwischen einen zusätzlichen ähnlich guten Anbieter für die PLZ 3,4,5 und 6 entdeckt. Gerne mehr per Mail).

 

Tipp: Am Ende geht es natürlich auch immer um Kosten. Wer hier sparen möchte, um mit seinem für sich besten Anbieter bauen zu können, kann z. B. mal auf www.fertighaus-finanzierung.de vorbeischauen. Dort gibt es Zinsabschläge für Bauherren, die ein Fertighaus mit Festpreis bauen. Dann klappt es auch mit einem hochwertigen Anbieter und man muss nicht zu den einfachen Hausbauern wechseln.

Bester Fertighausanbieter: Welche Aspekte definieren den Fertighaus Vergleich?

Jedes Unternehmen stellt sich selbst natürlich als absolut bester Fertighausanbieter dar. Deshalb ist es wichtig, sich eine eigene Meinung zu bilden und einen Fertighaus Anbieter Vergleich vorzunehmen. Möchte man Fertighäuser und deren Hersteller sinnvoll miteinander vergleichen, muss man jedoch zunächst wissen, welche Aspekte und Kriterien überhaupt von Bedeutung sind. Wir empfehlen, diese Punkte in die Entscheidungsfindung miteinzubeziehen:

Häuser Auswahl

Welche Haustypen und wie viele Modelle stehen beim jeweiligen Anbieter zur Auswahl? Während sich manche Firmen zum Beispiel auf die Herstellung von Einfamilienhäusern oder Bungalows spezialisiert haben, bieten die meisten eine größere Palette an Haustypen – vom kleinen Häuschen mit Satteldach bis zur extravaganten Stadtvilla – an. Der optimale Anbieter muss aber nicht zwingend der mit dem größten Sortiment sein. Wichtiger ist, dass die Auswahl Objekte beinhaltet, die den Vorstellungen und Vorlieben der Bauherren entgegenkommen.

Gestaltungsmöglichkeiten und Individualität

Keiner möchte ein Haus von der Stange kaufen. Auch in der Fertighausbranche spielt die Individualität heutzutage eine große Rolle. Ein gutes, modernes Unternehmen räumt den Bauherren Gestaltungsmöglichkeiten ein, sodass diese ihr zukünftiges Eigenheim in möglichst vielfältiger Hinsicht mitgestalten und an ihre persönlichen Wünsche anpassen können.

Beratung, Kommunikation und Kundenservice

Fertighausfirmen, die gute Häuser bauen, haben es nicht nötig, zu schummeln, Details zu verschweigen oder Kunden über den Tisch zu ziehen. Sie bieten eine faire, ehrliche und umfangreiche Beratung, in deren Rahmen sie sich individuell auf den einzelnen Kunden einlassen. Die Kommunikation und der Service müssen einfach stimmen. Nur so hat man als Kunde das Gefühl, gesehen zu werden, und kann den Bau des persönlichen Traumhauses guten Gewissens in die Hände des Anbieters übergeben. Drängt ein Berater zum Abschluss eines Vertrags oder weicht er direkten Fragen immer wieder aus, deutet dies auf unseriöse Geschäftstaktiken und ein weniger gutes Angebot hin.  Achten Sie vor allem darauf, nicht mit einem Massenanbieter zu bauen (ab 500 Häusern). Fast alles, was auf Masse geht, ist schlecht. Ob bei der Tierhaltung, beim Wein oder auch beim Fast Food. Entscheiden Sie lieber nach der Baubeschreibung anstatt nach Etikett und angeblich „renommierten“ Firmen, nur weil „sich 1000 Bauherren pro Jahr nicht irren können“. Doch, können Sie. Eine Fast Food Kette kocht ja auch nicht das beste Essen, nur weil sich täglich über 1 Mio. Kunden für sie entscheiden.

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz

Kein Unternehmen kann sich als bester Fertighausanbieter bezeichnen, wenn es sich nicht mit den Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz identifizieren kann. Schließlich fällt diesen Aspekten in unserer heutigen Zeit eine große Bedeutung zu. Achten Sie also auf ökologische Baustoffe und denken Sie dran: Greenwashing findet auch im Hausbau statt. So hat zum Beispiel ein Dämmstoffhersteller die exakt gleiche Dämmwolle, die er seit Jahren nimmt, einfach umgefärbt. Von neongelb auf braun. So sieht der Dämmstoff natürlich aus und die Fertighausanbieter präsentieren sich so im allerbesten Licht.

Preise und Preis-Leistungsverhältnis

Letztendlich muss natürlich auch der Preis passen. Als Käufer sollte man jedoch nicht nur auf einen möglichst niedrigen Gesamtpreis, sondern vordergründig auf ein stimmiges Preis-Leistungsverhältnis achten. Top Qualität gibt es nur selten zum unverschämt geringen Schnäppchenpreis. Was ein Fertighaus normalerweise kostet, kann übrigens nicht pauschal beantwortet werden. Die Kosten hängen nicht nur vom Anbieter und dem Modell, sondern auch von der Ausstattung, der Ausbaustufe und der Eigenleistung, die der Bauherr einbringt, ab. Um hier unabhängig beraten zu werden, sollten Sie als einen Hersteller wählen, der mehrere Wandaufbauten im Programm hat. So können Sie den Preis für Ihr Fertighaus bzw. die Kosten Ihres Bauprojekts besser steuern.

Auszeichnungen

Darüber hinaus können Auszeichnungen und Preise einen Anhaltspunkt bezüglich der Leistungen eines Fertigbau Unternehmens liefern. Aber achten Sie unbedingt darauf, wer die Preise verleiht. Steckt zum Beispiel ein Verlag dahinter, der Hausbaumagazine vertreibt, ist ja offensichtlich, welche Firma da gewinnt. Das erkennen Sie auch daran, dass es ganz viele Kategorien gibt. Es wird also nicht nur das beste Fertighaus an sich gekürt, sondern auch die beste Stadtvilla, der beste Bungalow usw.

Noch schlimmer sind Titel, die von den Zeitschriften und Magazinen direkt verkauft werden. Z. B. ist sind fast alle Firmen, die sich „fairster Fertighausanbieter“ fast genau das Gegenteil. Manche  zahlen Ihren Bauleitern Prämien, wenn diese z. B. im Übergabeprotokoll keine Mängel zulassen.

Kurzinfo: Fertighaus Hersteller im Überblick

Die deutsche Fertigbau Landschaft ist dicht besiedelt. Daher ist es uns nicht möglich, eine vollständige Liste der Fertighausanbieter bereitzustellen, geschweige denn, all diese genauer vorzustellen. Dennoch möchten wir an dieser Stelle einige Namen nennen, die in Deutschland besonders große Bekannt- und Beliebtheit genießen. Und das heißt nicht, dass die Häuser gut sind. Es geht nur um Bekanntheit. Mit 8 von den genannten Anbietern würde ich nie bauen:

  • Hanse Haus
  • Luxhaus
  • Wolf Fertighäuser
  • Schwörer Fertighaus
  • Fingerhaus
  • Baufritz
  • Allkauf Haus
  • Rensch Haus
  • Huf Haus
  • Davinci Haus
  • Bien Zenker
  • Detmolder
  • Suckfüll
  • Kampa
  • Fingerhut Haus
  • Keitel Haus
  • Okal
  • Weber Fertigbau
  • Massa Haus
  • Bien Zenker
  • Haas Hausbau
  • Kager Haus
  • Schwabenhaus
  • Streif Haus
  • Fingerhaus
  • Fischerhaus

Diese Auflistung stellt keine Fertighaus Bewertung unsererseits dar und folgt keiner bestimmten Reihenfolge. Sie soll unseren Lesern lediglich als Inspiration dienen und ihnen die Bandbreite an deutschen Fertighausfirmen vor Augen führen. In dieser Liste finden Sie definitiv Firmen, die nicht zu empfehlen sind. Nicht wegen dem Umgang mit Bauherren nach Übergabe, sondern auch, weil die Baubeschreibungen super schwach sind oder es sich einfach um einen Billiganbieter handelt, der auf Premium macht.

Update dazu (26.02.2021): Weil den Beitrag inzwischen 10-20 Leser pro Tag lesen und oft danach gefragt wird: Wir können öffentlich keine Firmen nennen, die wir gut finden. Da sich Firmen ja auch entwickeln. Mal vor und mal zurück. Und wenn wir jetzt irgendwo schreiben, ein Hausbauer ist gut, aber in 6 Wochen gibt es da eine neue Führung und es steht ein Sparkurs an, fällt das auf uns zurück. Sie können aber gerne das Kontaktformular nutzen und dann meldet sich mein Team und kann mal die Themen benennen, die wirklich wichtig sind. ZB Flexibilität bei Verträgen, Baustellenschlüssel, kein finanzielles Limit bei Mängeln bei Hausübergaben, Schallschutz usw. Und vllt hilft auch der Hinweis: Die Firmen, die man zu allererst findet, sind oft die mit dem besten / größten Marketingbudget, aber nicht die mit dem besten Fertighaus. Das ist wie mit Restaurants: Kommt man mit dem Auto oder dem Zug in eine Stadt, findet man als erstes Fastfoodketten, aber sicher nicht das beste Restaurant der Stadt. Und auch nicht den hemdsärmeligen Gasthof mit bestem Preis-Leistungsverhältnis. Und so ist das in der Baubranche auch.

 

Update dazu: Unser bester Podcast – egal mit wem ihr baut, prüft alles ganz genau oder holt euch Hilfe 🙂

 

Welche Rolle spielt der Standort des Anbieters?

Natürlich hat es gewisse Vorteile, wenn sich der Sitz des favorisierten Fertighausherstellers im selben Teil Deutschlands befindet. Zu ihnen gehören mitunter kürzere Wegstrecken und die Möglichkeit, das Werk zu besichtigen, ohne eine lange Fahrt quer durchs Land auf sich nehmen zu müssen. Trotzdem empfehlen wir Bauherren, die Entscheidung nicht primär abhängig vom Firmensitz zu machen. Der Großteil der Anbieter liefert schließlich deutschlandweit, und zwar überwiegend sehr zuverlässig.

Bestes Fertighaus: Die Fertighäuser Bewertung muss individuell stattfinden

Fragt man zehn Experten nach dem besten Fertighaus, bekommt man mindestens elf Antworten. Tatsache ist, dass kein Objekt existiert, das allgemeingültig als bestes Fertighaus bezeichnet werden kann. Schlussendlich muss jeder Bauherr diese Bewertung selbst vornehmen und an seinen individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen ausrichten. Was für den einen perfekt ist, kommt für den anderen möglicherweise überhaupt nicht infrage. Für einen Single oder ein kinderloses Paar ist vielleicht das Design des Hauses von enormer Wichtigkeit, eine Großfamilie braucht viel Platz und ein älteres Ehepaar legt Wert auf barrierefreies Wohnen. Glücklicherweise stellt die Summe der deutschen Fertighaushersteller eine solche Vielfalt an Häusern bereit, dass wirklich jeder sein persönliches Traumhaus Marke Fertigbau finden kann.

Tipps: Den besten Fertighausanbieter finden

Zum Abschluss dieses Artikels möchten wir unseren Lesern einige Tipps an die Hand geben, die sie dabei unterstützen, den für sie besten Fertighausanbieter zu finden:

Zeit nehmen

Gut Ding will Weile haben. Das gilt auch bei der Wahl eines Fertighausunternehmens. Die Entscheidung für einen Anbieter und ein Haus sollte nicht überstürzt, sondern wohl überlegt getroffen werden. Bauherren in spe sollten sich unbedingt ausreichend Zeit nehmen und nicht den Anspruch stellen, binnen weniger Tage zum Traumhaus zu finden.

Angebote vergleichen

Es ist immer ratsam, mehrere Angebote zu vergleichen. Gerade Laien, die sich eigentlich kaum in der Branche auskennen, sollten das erste Angebot nicht gleich annehmen. In vielen Fällen lohnt es sich, mehr Zeit zu investieren, um im Endeffekt das beste Angebot ausfindig zu machen. Siehe hierzu auch im Shop auf dieser Seite: Der Angebotsvergleich

Musterhäuser besichtigen

Die Onlinepräsenz und Kataloge verraten viel über einen Anbieter. Trotzdem sollte zusätzlich die Besichtigung eines Musterhauses in Betracht gezogen werden. Dabei handelt es sich um Fertighäuser, die ganz unverbindlich von Interessenten angeschaut werden können. So gewinnt man einen umfassenden Eindruck und kann sich vor Ort ein Bild von der Qualität der Häuser machen. Und gehen Sie gleich rückwärts, wenn „heute Ihr Glückstag ist“, weil Sie sich so „den alten Preis sichern können“. Das ist totaler Unsinn. Und auch angebliche Aktionen, die auslaufen, finden dann doch in neuer Form im nächsten Monat statt.

Erfahrungsberichte berücksichtigen

Erfahrungsberichte von Bauherren, die mit dem jeweiligen Unternehmen gebaut haben, können wertvolle Informationen enthalten und die Entscheidungsfindung erleichtern. Deshalb empfehlen wir, solche Berichte nicht gänzlich außer Acht zu lassen. Zu bedenken ist dabei, dass die Erfahrungen von Bauherren, die auf der Website des Anbieters zu finden sind, selbstverständlich zu 100 % positiv ausfallen. Ansonsten würde sich der Hersteller wohl kaum dafür entscheiden, diese an so präsenter Stelle zu veröffentlichen. Deshalb ist dazu zu raten, sich in puncto Erfahrungsberichte eher außerhalb der Firmenwebsite umzusehen.

 

Weitere Infos mit vielen wertvollen Tipps finden Sie nicht nur in Printmagazinen, sondern auch im TV und auf YouTube: 


 

Der Experte – Tobias Beuler
24 Kommentare
  • Dominik
    Verfasst am 09:41h, 08 September Antworten

    Vielen Dank erst einmal für den tollen Artikel.
    Fehlt hier in dem Satz vielleicht ein Wort: “ In dieser Liste finden definitiv Firmen, die nicht zu empfehlen sind. “ also sind in dieser Liste sind definitiv keine Firmen, die nicht zu empfehlen sind?
    Ich habe jetzt schon einige Beiträge von Euch gelesen und die Podcasts gehört, aber ich habe nirgendwo gelesen und gehört, welche Hausbaufirmen Ihr wirklich explizit empfehlt? Warum nicht?

    Vielen Dank.

    P.S.: würdet Ihr ggf. als Unterstützung in der Region Berlin tätig werden?

    • T.Beuler
      Verfasst am 19:45h, 27 September Antworten

      Hallo Dominik, in der Liste gibt es gute und schlechte Firmen. Sorry, dass ich das schlecht formuliert habe. Mir ist wichtig, dass die Leute nicht einfach irgendwo anfragen, nur weil eine Firma mal erwähnt wird. Und ich kann ja auch nicht zu jeder Firma schreiben, was ich wirklich denke, sonst werde ich noch verklagt. Aber wir planen zur Zeit ein einstündiges Video, wo ich mal alle Bilder von den Baustellen posten werde, allerdings ohne Firmenname. In dem Video werden wir dann aber Tipps geben, wie man sich vor bestimmten Dingen schützen kann, zB in dem man den Vertrag verhandelt. Das machen die schlechten Anbieter zB eh nicht mit.
      Ansosnten empfehlen wir expilzit keine Firma, weil sich das ständig verändern kann. Die letzten 2 Jahre fanden wir eine Firma aus BW richtig gut, weil die den Bauherren, die wir betreut haben, fast 80% all unserer Wünsche mit in den Vertrag aufgenommen hat. Das hat sich dann rumgesprochen und inzwischen ist der Anbieter an seiner Kapazitätsgrenze und geht darum nicht mehr auf die Wünsche ein, weil er es nicht mehr nötig hat… Und wenn wir das jetzt irgendwo geschrieben hätten, würde jetzt Bauherren dort anfragen und wären enttäuscht und das fällt dann auf mich zurück. Im Moment haben wir zwar eine neu klare Nr. 1 der Branche, aber mal gucken wie lange 😉 Du kannst aber gerne über das Kontaktformular einen Tel.-Termin vereinbaren, dann sortieren wir dir auf jeden fall schon mal die Nieten raus. Und eventuell hat Flo auch noch einen Tipp für Berliner Bauherren.

      Dort unterstützen wir natürlich sehr gerne 🙂 Ich hatte dort schon zig Baustellen. Also bis bald, wir freuen uns, wenn du dich meldest 🙂

  • Maximilian
    Verfasst am 11:05h, 27 September Antworten

    Guten Tag,
    durch Zuwachs in unserer jungen Familie sind wir aktuell auf der Suche nach einem größeren Heim und beschäftigen uns da ebenfalls mit den Thema „Bauen“. Sie schrieben, dass in der oben aufgeführten Liste auch Unternehmen sind, die man nicht unbedingt empfehlen könne. Da es sich bei den Firmen um die Klassiker handelt, die wir auch schon in den Fertighaus-Welten gesehen haben, würde ich mich freuen, wenn Sie uns Ihre drei „Favoriten“ hinsichtlich Preis-Leistung nennen könnten, da wir vermutlich uns an einen Anbieter binden „müssen“, um Unterstützung bei der Grundstückssuche zwischen Köln und Königswinter zu erhalten. Würden uns sehr freuen! Bisher hatten wir nur mit Okal gesprochen gehabt.

    Vierten Dank!

  • Thorsten Berger
    Verfasst am 11:57h, 18 Oktober Antworten

    Sehr geehrter Herr Beuler,
    meine Frau und ich sind im Moment auch auf der Suche nach einem Baupartner und hier ist Ihre Homepage SEHR hilfreich. Großes Lob!!
    Wir haben eine Frage bzgl. Ihrer Antwort zum Thema – „Bester Fertighausanbieter – bestes Fertighaus“: wir hätten auch Interesse zu wissen, wer Ihre momentane klare Nummer eins ist bzw. welche 8 der aufgezählten Anbieter ehr „Nieten“ sind.
    Wäre hier auch ein Telefontermin möglich? Was würde mich dieser kosten?
    Wissen Sie schon, wann die „Analytics Teil 2 bzw. 3“ erscheinen werden? Wird es auch ein Gesamtdokument geben?
    Vielen Dank!
    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Berger

    • T.Beuler
      Verfasst am 17:33h, 21 Oktober Antworten

      Hallo Herr Berger, ja wir können sehr gerne mal telefonieren. Pauschal einen empfehlen für ganz Deutschland ist schwierig, aber je nachdem, wo Sie bauen, kann man in der Region durchaus mal gucken, wen es da so gibt. Kommt natürlich auch drauf an, was Ihnen am wichtigsten ist 🙂 ZB Preis-Leistungsverhältnis, Ökologie, billiger Preis, besondere Marke, kurze Lieferzeit usw. Am besten auf der Homepage über das Kontaktformular einen Termin mit meinem Kollegen vereinbaren 🙂
      Analytics 2 ist in Vorbereitung, dauert aber noch, da ich im Moment 24/7 auf Baustelle bin. Hoffe, das ich zwischen den Jahren noch mal Zeit finde. Beste Grüße, tobias Beuler

  • Daniel Feustel
    Verfasst am 16:13h, 04 Dezember Antworten

    Hallo,
    Ihr schreibt das ihr für die PLZ Bereich 3 auch eine Favoriten habt, vielleicht könnt ihr den mal mit mir teilen
    So wie ich rauslese findet ihr den einen Wolf nicht ganz schlecht, Die sind aber bei uns nicht wirklich vertreten. So sitzt auch der für uns zuständige Handelsvertreter in Nürnberg (500km weg), was die ganze Sache auch nicht vereinfacht:-(.. Über euren derzeitigen „TopTipp“ würde ich mich natürlich auch freuen.
    Gruß aus Gifhorn
    Daniel

    • T.Beuler
      Verfasst am 20:09h, 04 Dezember Antworten

      Hallo Daniel, ja in in den PLZ gibt es sicher auch noch die ein oder andere Perle. Schreib mal Flo über das Kontaktformular, er ist da etwas näher dran als ich, da ich fast nur noch auf Baustelle bin und kaum noch Angebotsvergleiche mache. Grüße aus Nbg, Tobi

  • Martin Kretschmar
    Verfasst am 19:53h, 13 Dezember Antworten

    Hallo Tobias,

    also ich finde es auch ein wenig schade, daß der Artikel dem Titel nicht gerecht wird. Es gibt leider sehr viel schwarze Schafe in der Branche und es wäre schön jemanden zu haben, der hier klare Kante zeigt.

    Ein ganz wichtiger Faktor, der hier leider nicht vorkommt, sind die derzeitigen Wartezeiten bei der Fertigstellung. Bei einigen Anbietern liegt diese bei bis zu 2 Jahren und zwar nicht nur wegen Corona. Sondern weil die Kapazitäten einfach nicht vorhanden sind. Vom Material, sowie von den Fachkräften her. Wenn man dann mit den Firmen redet und nach Bauzeitgarantien fragt, wird man sehr oft mit schwammigen Aussagen abgefertigt. Hauptsache man macht erstmal einen Vertrag mit denen.

    Ausserdem werden von vielen Firmen sogenannte „Fake-Grundstücke“ angeboten, die real gar nicht verfügbar sind und quasi nur als Lockangebot dienen. Wenn man denen dann auf den Zahn fühlt, heisst es immer nur: „Das machen die anderen ja auch, deswegen müssen wir das leider auch machen.“

    Ich habe das bei Bien-Zenker, Allkauf und Massa Haus erlebt. Andere machen das nicht, oder zu mindestens nicht so aggressiv. Von daher sollte man hier schon mal Namen nennen, damit die Leute wisse, wehr Fair Play macht und wer nicht.

    LG, Martin:))

    • T.Beuler
      Verfasst am 21:55h, 14 Dezember Antworten

      Hallo Martin, da hast du vollkommen recht, aber wer Ross und Reiter nennt, bekommt von besagten Firmen so schnell eine Abmahnung auf den Tisch, so schnell kannst du nicht schauen. Wir können halt nur in Form von Tipps mitteilen, dass man eben kein Haus ohne Grundstück kaufen sollte und auch erklären, was es für Risiken gibt.

      Auch das mit den Wartezeiten hast du sehr gut erkannt. Auch dazu gibt es ein Video von uns. Ich stelle es hier mal rein 🙂

      https://youtu.be/uM9unwkEZ8o

      Auf jeden Fall danke für deinen Kommentar. LG Tobi

  • Martin Rieder
    Verfasst am 21:33h, 20 Dezember Antworten

    Hallo,ich weiß nicht wie oft ich schon auf dieser Seite war, ich habe wirklich das Gefühl, hier hat jemand wirklich einen realistischen überblick über das Thema Fertighaus.
    Wenn wir bauen würden wir uns auch hier weiter Rat suchen.
    Ich finde auch den Satz schwierig (mit 8 von denen würde ich nicht bauen). Wir wohnen in Rheinlandpfalz, gibt es da vielleicht für dich eine Top 3 an Anbietern? Bei uns sind aktuell Okal, Schwörer und Hanse Haus in den Top drei. Wäre toll, wenn du sagen könntest, ob ich damit nicht ganz falsch liege.
    Beste Grüße
    Martin

    • T.Beuler
      Verfasst am 11:15h, 25 Dezember Antworten

      Hallo Martin, wo genau in RLP? Zur deiner Auswahl: Die bauen alle 3 um die 1000 Häuser. Somit macht dein Bauvorhaben 0,1% des Umsatzes aus. Also das die individuell auf Verträge eingehen, ist eher nicht der Fall. Damit später nich viel schief läuft, sollte man darum nicht nur auf die Qualität des Hauses achten, sondern auch auf die Vertragsqualität. Wir bieten ja auch die Vertragsoptimierung an. Ein Beispiel dazu: Wenn du die 10% letzte Zahlungsrate akzeptierst, die so in fast 99% aller Verträge stehen, ist das zwar legitim / gesetzeskonform, aber noch besser ist es, wenn man die letzte Zahlungsrate auf 12% oder 15% verhandeln kann. So hast du mehr Sicherheit bei der Hausübergabe, wenn man mit dem Bauleiter über Schadensersatz für Mängel oder über Einbehalte für nicht erledigte Arbeiten verhandeln muss. So steht zB in vielen Verträgen im Kleingedruckten, dass du nur circa 2000 Euro einbehalten darfst, wenn wegen der Witterung kein Außenputz angebracht werden darf. Und dafür bekommst du nicht mal das Gerüst gestellt… Und wie groß ist die Motivation der Hausbaufirma, diesen offenen Punkt möglichst schnell abzuarbeiten, wenn nur noch 2000 Euro abzurechnen sind? Wo will ich drauf aus? Die Qualität beginnt schon ganz vorne, nicht erst beim Haus selbst. Kannst das bei den 3en ja mal vorschlagen und gucken, ob die zB die letzte Zahlungsgrate für dich ändern würden. Und falls nicht, dann einfach noch mal melden, es gibt ja noch zig andere Firmen, die sich über jedes Bauvorhaben freuen und dies mit Vertragsflexibilität honorieren. Nutze dafür aber bitte das Kontaktformular auf dieser Homepage. Mein Team meldet sich dann. LG Tobi

  • Alexander Lücking
    Verfasst am 21:47h, 23 Dezember Antworten

    Hi,

    ihr möchtet ja die Namen nicht so öffentlich nennen. Aber welcher Hausanbieter war das denn in dem Video?

    https://youtu.be/uM9unwkEZ8o

    Habt ihr evtl auch einen Tipp mit welchen Anbietern in der Gegend rund um Köln (PLZ 50xxx) gute Erfahrungen gemacht wurden?

    • T.Beuler
      Verfasst am 10:58h, 25 Dezember Antworten

      Hallo Alexander, danke für deinen Kommentar. Ja im Rheinland gibt es sicher auch den ein oder anderen sehr guten Anbieter. Bitte nutze dafür unser Kontaktformular auf dieser Homepage. Im neuen Jahr, so ab dem 1..01.2021, ist mein Team wieder da und dann gucken die mal, wer da passen könnte. Schreibe bitte auch in das Kontaktformular, was dir wichtig ist. ZB „nicht billig, aber gute Preis-Leistungsverhältnis“ oder „ökologische Bauweise, aber ohne die Marketingaufschläge der Premiumanbieter“ oder „gerne modernes Fachwerkhaus, aber nur von Firmen mit Vorfertigung“ usw. LG Tobi

  • Stefan Walter
    Verfasst am 09:47h, 03 April Antworten

    Guten Tag,
    wir planen einen Neubau in der Rhein-Main Region (Grundstücksvergabe ist im Sommer 2021). Wir wollen zu 99% einen Fertighausanbieter hierzu nehmen. Gerne würden wir ggfs. hierfür Ihre Expertise in Anspruch nehmen. Wenn Sie Interesse daran haben, können Sie mich gerne telefonisch kontaktieren.
    TEL. xxxxxxxxx
    Vorab vielen Dank!
    Liebe Grüße und schöne Ostertag
    Stefan Walte

    • T.Beuler
      Verfasst am 16:42h, 20 April Antworten

      Hallo Herr Walter, habe mal die Telefonnummer gelöscht, damit Sie keine ungewollten Anrufe erhalten. Da Sie noch ganz am Anfang sind und die Baustelle noch nicht begonnen hat, empfehle ich hier meinen Kollegen Flo, der vorne im kaufmännischen Bereich den besseren Überblick hat. Gerade weil ein paar Firmen jetzt Stress bekommen wegen der stark gestiegenen Hauspreise. Nutzen sie bitte wegen Datenschutz das Kontaktformular. Vielen Dank 🙂 LG Tobias Beuler

  • Nadine Fechner
    Verfasst am 19:53h, 05 April Antworten

    Hallo,
    Welche Fertighaushersteller können Sie denn für Bayreuth empfehlen?
    Mfg
    Nadine Fechner

    • T.Beuler
      Verfasst am 16:32h, 20 April Antworten

      Hier am besten das Kontaktformular nutzen und mal bei Florian nachhören. Der hat im Moment den besseren Überblick, weil sich gerade die Branche bzw. einige Hersteller aufgrund der stark steigenden Holzpreise wieder verändern. Und nicht alle zum Guten. Und bezüglich Baustelle möchte ich mich auch nicht öffentlich äußern, da auch hier viel vom Bautrupp, der Fertigung, dem Wetter und dem Bauleiter abhängt. Flo erhält aber regelmäßig von mir eine Liste von Firmen, von denen man zumindest aufgrund der Baustellen die Finger lassen sollte. Hätten Sie von denen eine in der engeren Wahl, wird er sicher unterstützen können. ZB mit einer klugen Vertragsanpassung / Verhandlung oder vielleicht auch einer Alternative 🙂 LG Tobias Beuler

  • Petra Ticar
    Verfasst am 08:40h, 21 April Antworten

    Lieber Florian, wir möchten gerne im Kreis Gammertingen bauen und waren gestern bei Schwörer, da nur 20km entfernt. Macht nen super Eindruck, aber ich fürchte nicht unser Budget. Wir liebäugeln arg mit Elkhaus aus Österreich.,, haben hier auch sehr gute Vorschläge erhalten, sind uns aber nicht sicher… Schwabenhaus ist für uns keine Option. Besten Dank und viele Grüße, Petra

    • T.Beuler
      Verfasst am 14:23h, 22 April Antworten

      Hallo Petra, könntest wegen der DSGVO du bitte das Kontaktformular nutzen? Darüber ist Flo am besten zu erreichen. Danke dir 🙂 LG Michaela

  • Uwe Walther
    Verfasst am 17:33h, 15 Mai Antworten

    Hallo und vielen Dank für die aufschlussreichen Tipps.
    Wir haben uns gerade ein Grundstück gekauft und stehen vor der Entscheidung, mit wem wir bauen sollten und was. Leider setzen einen die Baufirmen im Moment mit Frühjahrsofferten (Küche kostenlos dazu) und letzter Chance vor der nächsten Preiserhöhung am 20.5. (5% wegen der gestiegenen Rohstoffpreise) gnadenlos unter Druck.
    Daher ein Hilferuf an euch Experten mit der Frage, ob wir mit unseren Favoriten „Heinz von Heiden“ bzw. „Rensch-Haus“ eine gute Wahl treffen oder wen wir aus aktuellen Erfahrungen besser kontaktieren sollten. Bauen möchten wir in Pirna bei Dresden, so schnell wie möglich.
    Und die zweite und dritte Frage, ob ihr dort tätig werden möchtet, um uns bei einer möglichst problemlosen und optimalen Erreichung unseres Traumzieles zu unterstützen und was wir dann bei euch beauftragen sollten. Z.B. stellt sich mir die Frage, wenn die o.g. Anbieter – oder zumindest einer davon – empfehlenswert sind, ob man dringend eine Vertragsprüfung vornehmen sollte und wenn ja, wie lange es dauern würde und ob ihr eine Idee habt, wie wir den Vertrag bis zur genannten „Deadline“ abschließen können (um keine Vorteile zu verschenken) aber trotzdem noch Luft für eine Prüfung durch euch zu haben…
    Schon jetzt vielen Dank und herzliche Grüße
    Uwe Walther

    • T.Beuler
      Verfasst am 09:52h, 17 Mai Antworten

      Hallo Herr Walther, danke für Ihren Kommentar. So kurzfristig bekommen wir die Verträge leider nicht geprüft, sorry. wir brauchen im Monet 4-7 Werktage Vorlauf. Weil im Moment (Stand Mai 2021) sehr viele Firmen die Preise erhöht haben, sind wir eher bei 7 Werktagen.

      Ansonsten wären die genannten Anbieter jetzt nicht meine erste Wahl, da gibt es ganz andere mit besserem Preisleistungsverhältnis. aber es gibt sicher auch firmen, die deutlich schlechter sind. Wobei es natürlich auch schwer ist, eine genaue Aussage zu treffen. Selbst wenn Sie jetzt eine von den guten Firmen genannt hätten, könnte da genauso viel schief gehen wie bei anderen Anbietern auch. Viel hängt auch vom Aufbautrupp ab, von den Subunternehmern, dem Wetter an den Aufbautagen usw. ab.

      Es kam auch schon vor, dass meine Kollegen und auch bei Billiganbietern, die so ab 500 Häuser plus X produzieren, wenig gefunden haben. aber Achtung: Das sagt noch nichts über die Grundqualität an sich aus. Auch wenn man mal wenig findet bei Massenanbietern, heißt das ja noch nicht, dass der Wandaufbau gut ist, der Schallschutz entsprechend hoch usw.

      Um Ihre Wahl etwas zu vereinfachen: Wählen Sie immer den teureren Anbieter. In der Regel ist da auch mehr drin. Es gibt so viele Hausbauunternehmen, da knn kaum eine Firma preislich zu weit nach oben abweichen (Ausnahmen bestätigen die Regel. Auch in der Hausbaubranche gibt ein paar Premiumanbieter, wo man die Marke mitbezahlt).

      Viel Erfolg und beste Grüße 🙂

    • HB
      Verfasst am 18:06h, 08 August Antworten

      Rensch-Haus ist definitiv empfehlenswert und äußerst erfahren.

  • Sandro A.
    Verfasst am 11:12h, 24 August Antworten

    Hi zusammen, wir sind kurz vor Vertragsabschluss mit Bien Zenker. Wir bauen mit Keller und das EG sowie OG wird ein Vollgeschoss. Das DG werden wir vorerst nicht ausbauen.
    Nun habe ich diesen Artikel gelesen und bin etwas durcheinander. Daher wollte ich gerne eure Meinung zu Bien-Zenker einholen. BG Sandro

    • T.Beuler
      Verfasst am 10:35h, 25 August Antworten

      Hi Sandro,
      du kannst uns gerne mal über das Kontaktformular (oder direkt auf kontakt@fertighausexperte.com) schreiben, da können wir uns über Erfahrungswerte austauschen.

      Gruß
      Tobi

Verfasse einen Kommentar

Tobias Beuler Macht Ihren Hausbau besser. Bitte nur Kontakt über www.Fertighausexperte.com Anonym hat 4,89 von 5 Sternen 49 Bewertungen auf ProvenExpert.com