Erfahrungen & Bewertungen zu Tobias Beuler

Alle Vor- und Nachteile von Rensch Häusern

  • Ausführliche Baubeschreibung

  • Mitglied im BDF

  • Kellerbauer frei wählbar – um Kosten zu sparen

  • Zügiger Aufbau

  • Vertrieb über Musterhäuser

Kosten und Preise

Je nachdem, welche Baureihe und welche Ausbaustufe Sie bei Rensch Haus wählen, kann an den Kosten und Preisen etwas gemacht werden oder nicht. Die Bauherren aus der Nähe von Neustadt zum Beispiel bauen ein Rensch Haus “Clou”. Diese Baureihe eigent sich für Bauherren, die kostenbewusst bauen möchten. Dementsprechend sind hier auch keine zu großen Verhandlungsspielräume mehr möglich, da Rensch Haus in der Clou-Serie schon fast in alle Richtungen  den Preis optimiert hat. Obwohl die Bauherren unbedingt die Preisverhandlung mit Rensch bei mir buchen wollten, musste ich hier ablehnen, da sich der Aufwand kaum lohnt, wenn der Rabatt kleiner als 1.000 Euro ausfällt. Ich wäre sonst einen ganzen Tag unterwegs und müsste 600 Km mit dem Auto zurücklegen, um in die Rensch Haus Zentrale nach Kalbach-Uttrichshausen zu fahren, 2 mal tanken und könnte maximal 250 Euro verdienen. Das lohnt sich in dem Fall also nicht. Da die Bauherren aber sehr hartnäckig waren, habe ich zugesagt, nochmal Herrn Wolschke, den Geschäftsführer von Rensch Haus, ein weiteres Mal anzurufen.

Werkvertrag eines Rensch Hauses

Der Rensch Haus Werkvertrag mit Anlagen

Letzte Woche konnte ich bereits mit ihm telefonieren, um den Werkvertrag zu optimieren. Bei machen Fertighausfirmen muss man gewisse Dinge mit den Geschäftsführern verhandeln, weil die selbstständigen Handlesvertreter nicht die Kompetenz haben, in die standardisieren Verträge einzugreifen. Das dürfen oft nur die angestellten Geschäftsführer und Prokuristen einer Fertighausfirma.

Unabhängig davon hat der Hausverkäufer aus der zuständigen Handelsvertretung einen guten Job gemacht, da hat man schon viel schlimmeres gesehen.

Ich war am Anfang sehr skeptisch, weil die Bauherren mir am Telefon erzählt haben, was der Handelsvertreter für einen tolle Arbeit abliefert. Wer schon mal im Vertrieb gearbeitet hat, weiß genau, was ich meine. Einen Tag vor Weihnachten fühlt sich die Gans am wohlsten…

Auf jeden Fall war diesmal alles ok und der Verkäufer hat, wie oben schon mal erwähnt, gute Arbeit abgeliefert.

Die Bauherren und ich haben zwar immer noch circa 1,5 Stunden telefoniert, aber es gab ja auch viel zu besprechen. Die Baubeschreibung umfasst 50 Seiten und will genau geprüft, optimiert und erklärt werden.

Baubeschreibung eines Rensch Hauses

Auszug aus der Rensch Haus Baubeschreibung

Wenn ich eine Baubeschreibung einer Fertighausfirma prüfe, achte ich natürlich auch auf die Dinge, die nicht drin stehen. Denn was nicht drin steht, wird somit auch kein Vertragsbestandteil – und somit haben die Bauherrn keinen Anspruch darauf.

Warum man auch prüfen sollte, was nicht in den Verträgen steht

Mal ein harmloses Beispiel aus der Renschhaus-Baubeschreibung, damit Sie sehen, was alles wichtig ist. Bei Rensch Haus steht zum Beispiel nichts über das Thema Schlüssel in der Baubeschreibung bzw. im Werkvertrag.

Das kann verschiedene Gründe haben. Manche Fertighausfirmen sind diesbezüglich super entspannt und es ist selbstverständlich für sie, dass Fertighaus-Bauherren auch während der Bauphase jederzeit und ungestört ins Haus dürfen. Wieder andere schließen die Schlüsselhoheit für Bauherren in den Werkverträgen und Baubeschreibungen explizit aus. Das betrifft nämlich auch wichtige Dinge wie Versicherungen und Mängel.

Ein Beispiel dazu, unabhängig vom Anbieter: Ein Fertighausanbieter verpflichtet sich in seinem Werkvertrag zu einem einwandfreien Produkt, nämlich dem Fertighaus, welches im besten Fall schlüsselfertig gebaut sein sollte. Geht jetzt ein Bauherr übers Wochenende mit seinem Küchenbauer ins Haus, um nochmal die Küche exakt auszumessen und dabei wir zum Beispiel das Parkett zerkratzt, ist die Fertighausfirma haftbar, wenn der Bauherr nicht meldet, dass eigentlich er bzw. sein Küchenbauer dafür verantwortlich ist. Und so kommt es, dass schon ein paar Fertighausfirmen aufgrund schlechter Erfahrungen das Thema “Schlüsselhoheit” in den Verträgen geregelt haben, um dieses Risiko zu vermeiden.

Bei Rensch Haus ist dieses Thema entweder noch nicht geregelt, weil noch nichts dergleichen auf deren Baustellen passiert ist oder es wird bewusst nicht drauf eingegangen, damit dieses Thema gar nicht erst aufkommt. Schauen wir mal, ich werde das Bauvorhaben auch während der Bauphase begleiten und weiter berichten.

Wichtig ist, dass Sie als zukünftiger Bauherr erkennen, dass man auch auf die Dinge achten muss, die nicht in den Baubeschreibungen und Werkverträgen der Fertighausfirmen stehen.

Der andere Rensch Haus Bauherr, der in Mannheim baut, hatte kein Haus der Clou-Serie gebaut, sondern das Fertighaus frei planen lassen. Hier konnten wir noch mal einen Nachlass herausholen, der sich auch für mich gelohnt hat. Wir konnten die Kosten bzw. den Preis des Bauvorhabens um einen niedrigen 4-stelligen Betrag senken. Vielen Dank an die Geschäftsleitung von Rensch Haus, die sich hier kompromissbereit gezeigt hat.

Anschreiben der Firma Mensch HausBei dem 2. Bauvorhaben war preislich mehr drin

Rensch Haus Besonderheit

Dann gab es noch eine kleine Besonderheit bei Rensch Haus. Es wurden die Bodenplatten und der Fertigkeller mitgeplant und beiden Bauherren auch angeboten.

Da die Bauherren aber, wie oben schon geschrieben, preisbewusst bauen wollen, hat der Fertighausanbieter kein Problem damit, wenn sich die Bauherren ihre Bodenplatten und Fertigkeller selbst besorgen, womit je nach Hausgröße, mehre Tausend Euro gespart werden können.

Leichter ist es natürlich, alles über Rensch laufen zu lassen. Eine Unterschrift für alles und gut ist. Wer aber lieber 5.000 Euro in die Rensch Haus Ausstattung steckt und den Fertigkeller oder die Bodenplatte selbst beauftragt, kann natürlich noch nach einer Alternative suchen. Die Homepage Fertigkeller.one ist da ein ganz interessantes Tool.

Ich würde auch lieber den Fertigkeller separat beauftragen als auf das ganze Projekt zu verzichten. Rensch Haus ist nämlich kein schlechter Anbieter und ist auch Mitglied im Bundesverband deutscher Fertigbau. Klar liest man teilweise im Netz solches und solches, aber mit guter Vorbereitung, den Dokumentenchecks und Vertragsoptimierungen ist man hier relativ sicher. Und klar geht sicher auch bei Rensch Haus auf der Baustelle mal etwas schief, aber wichtig ist ja, wie man mit einem Fehler umgeht. Da ich die Bauherren auf der Baustelle begleite, wird vermutlich weniger passieren. Ich denke, die Rensch Haus Marktingabteilung leistet hier wertvolle Dienste ;-).

Rensch Haus Baustellen-Erfahrungs-Tipp

Sollten Sie für Ihr Bauvorhaben keine professionelle Unterstützung wünschen, sondern es erstmal alleine probieren, ist vor allem auf eines besonders zu achten:

Achten Sie vor allem auf den Faktor Zeit. Jede Verzögerung kostet nämlich richtig Geld – und zwar Ihres. Sollte also mal was schieflaufen, rufen Sie auf keinen Fall einen Baustopp herbei. Denn alle Teams / Gewerke, die für Ihr Haus eingetacktet sind, sollten unbedingt weiterlaufen. Kommt es nämlich zu einer Verzögerung, kommen die Elektriker nicht einfach eine Woche später, sondern Ihre Baustelle steht dann oft mehrere Wochen still. Denn eine Fertighausfirma plant lange im voraus und die Elektriker sind die nächsten 4 Wochen danach schon auf anderen Baustellen fest verplant. Wegen einer zeitlichen Verzögerung wird eine Fertighausfirma nämlich nicht 10 andere Bauvorhaben umplanen, sondern dann erst wieder die Elektriker losschicken, wenn der nächste freie Slot zur Verfügung steht.

Entsprechend länger zahlen Sie Miete und vor allem Bereitstellungszinsen. Sie sollten also genau abwägen, wie Sie mit den Aufbautrupps und dem Bauleiter kommunizieren. Bleiben Sie stets freundlich, aber bestimmend, schließlich geht es hier um die größte Investition Ihres Lebens.

Ansonsten bringen Sie den Jungs von der Baustelle ab und zu mal eine Kiste Wasser oder eine Kanne Kaffee vorbei. Ich habe selbst jahrelang auf dem Bau gearbeitet und die Fertighäuser mit auf- und ausgebaut. Ein warmer Kaffee im zugigen Bau setzt da ungeahnte Kräfte frei und ist sehr motivierend. Ich denke, das gilt auch für die Jungs von den Rensch Haus Baustellen.

Bewertung: Was macht bei Rensch Haus Sinn?

Angebot prüfen

Baubeschreibung prüfen

Vertrag optimieren

Preisverhandlung

Richtkontrolle

Begleitung Hausabnahme

Grün: 5-60% Prüfung/Verhandlung nicht zwingend notwendig

Gelb: 65-75% Prüfung/Verhandlung sinnvoll

Rot: 80-100% Prüfung/Verhandlung ratsam

Update Juni 2019

Ich war heute auf einer Richtkontrolle auf einer Rensch Haus Baustelle in Franken. Der Trick ist, dann dahin zu fahren, wenn die Richtkolonne des Fertighausanbieters noch vor Ort ist. So vermeidet man Bauverzögerungen (Sie rutschen dann eventuell aus der Bauzeitgarantie, müssen Bereitstellungszinsen zahlen usw.) und man kann unverzüglich gewisse Dinge gemeinsam korrigieren. Das hat den großen Vorteil einer sehr guten Hausübergabe. Sich später mit dem Bauleiter über eine Gutschrift zu streiten, weil irgendwas nicht zu 100% passt, macht ja keinen Spass.

Ein Haus welches mit einem Gerüst eingerüstet ist

Update August 2019

Heute Hausübergabe auf Rensch-Haus Baustelle. Es lief richtig gut, weil wir bei diesem Bauvorhaben schon vorher an den entscheidenden Tagen eine Richtkontrolle durchgeführt haben. So brauchten wir uns in diesem Fall  nicht mit dem Bauleiter streiten und wir mussten diesmal nur ein ganz kurzes Übergabeprotokoll anlegen. Die meisten Kleinigkeiten, die wir gefunden hatten, wurden unverzüglich vom Bauleiter erledigt. 2 kleine Punkte werden noch von einem Zulieferer erledigt und es gab eine Minigutschrift über 200 Euro. Mehr nicht. Also hier war die Richtkontrolle durch Fertighausexperte während des Hausaufbaus die ideale Vorbereitung. Vielen Dank auch an den kooperativen Rensch-Haus Bauleiter Herrn Ickler. Schade, dass er bald in Rente geht, sonst sollten sich Bauherren in den Werkvertrag schreiben lassen, dass er die Baustelle leitet.

Update 15.03.2021

Heute mal wieder in Baden Württemberg unterwegs. Diesmal hatten uns Renschhaus Bauherren für die Kellerkontrolle gebucht. Der kam von einem Kellerbauer, bei dem man den Keller auch direkt an der Quelle kaufen könnte statt im Musterhaus, um etwas die Kosten zu senken. Das war hier aber nicht nötig. Die Höhen haben auf jeden Fall gepasst. Ansonsten gab es eine Wand, die nicht ganz im Lot stand sowie ein Stützfundament, welches noch ausgerichtet werden muss.

Ein Höhenmesser

Update 16.03.2021

Heute war Amelie für Rensch Haus Bauherren in Würzburg unterwegs. Wie bei den meisten Fertighausanbietern gab es auch hier die üblichen 10-15 Punkte, bei denen noch mal nachgearbeitet werden muss. Oft sind es Kleinigkeiten, aber eben auch mal Dinge am Treppenhaus. Hier gab es unter anderem 2 Wände, die nicht 90 Grad im Winkel standen sowie eine Wand mit einem Knick. Beides lässt sich jetzt noch leicht beheben, da der Estrich noch nicht drin ist. Ein weiteres Update folgt dann zur Übergabe.

Eine Baustelle bei der die Wand nicht im Lot ist

Update 27.07.2021

Heute war unser Kollege Burkhardt für Rensch Bauherren in Markt Bibart unterwegs.

Das Haus wurde gut gestellt. Leider kam es bei der Hausaufstellung zur Einregnung. Daraufhin haben wir die Dämmwolle auf Feuchtigkeit geprüft und empfehlen, die nassen Stellen auszutauschen um Folgeschäden wie Schimmel zu vermeiden. Vermutlich wird der Rensch-Haus Bauleiter, wie sonst auch, sämtliche Beanstandung kurzfristig beheben lassen.

Update 14.10.2021

Unser Kollege Josef war heute für Rensch-Bauherren in Wachenroth unterwegs.

Bei Rensch Haus Fertighaus Bauherren

Update 9.12.2021

Unser Kollege Josef war diesmal für Rensch Haus Bauherren in Friesenheim unterwegs.

Neben den ca. 10-15 typischen Beanstandungen, die oft auch bei anderen Fertighausanbietern zu finden sind, haben wir u.a. festgestellt, dass die Wände an der Attika nicht senkrecht stehen. Im besten Fall, richtet der Aufbautrupp die Wände nochmal aus. Sollte dies nicht mehr möglich sein, muss versucht werden, dies mit Putz und Spachtel ausgeglichen zu werden. Da wird den Punkt mit ins Protokoll aufgenommen haben, wird der Rensch-Bauleiter sicherlich ein Auge darauf haben.

Wir freuen uns auf die Hausübergabe.

UPDATE 27.06.2022

Heute mal ein Spezial-Update, weil ganz viele Bauherren nach dem Ablauf einer Rohbaukontrolle fragen. In diesem Update zeigen wir euch, wie so eine Kontrolle auf der Baustelle funktioniert. Beachtet bitte, dass nicht alle Videos der Playlist dem hier genannten Anbieter zugeordnet werden können.

Author Tobias Beuler

Aktualisiert: 05.06.2021

Als Experte für den Fertighausbau widmet sich Tobias Beuler, der Gründer von Fertighausexperte, allen Fragen rund um Ihr Bauprojekt.

Technisch ausgebildet von der HWK, kaufmännisch ausgebildet von der IHK und weitergebildet im WBZ der Universität St. Gallen sowie vom Bundesverband deutscher Fertigbau, begleitet Tobias Beuler seit 2000 europaweit den Auf- und Ausbau von Fertighäusern. Nachdem er jahrelang selbst auf Baustellen tätig war, bietet er sein Insiderwissen über Fertighausexperte.com seit 2018 an, um Andere bei Ihren Fertigbauprojekten zu unterstützen und ist in TV und Print als Bauexperte bekannt.


Auf unserer Website erhalten Sie kostenlose Tipps rund rum den Fertighausbau und können auf Wunsch eine individuelle Betreuung Ihres Bauprojekts buchen. Unsere Experten helfen Ihnen u. a. beim Prüfen von Angeboten und Baubeschreibungen oder dem Optimieren von Werkverträgen, damit Sie Baurisiken mindern können. Zudem besuchen wir Baustellen vor Ort und führen bspw. Rohbaukontrollen durch oder begleiten Hausabnahmen.

Holen Sie sich professionelle Unterstützung und verhindern Sie Bauzeitverzögerungen, Mängel oder lästige Diskussionen um Schadensersatzansprüche. Wir helfen Ihnen.

Shop - Unsere 4 Bestseller

Mehr zum Thema Fertighaus

Sie wissen noch nicht ob ein Fertighaus für Sie die geeigente Hauswahl ist? Weiteren Artikel und Information Rund um das Thema Fertighaus finden sie auf der Webseite des Fertighausexperten. Hier finden Sie neben einer Übersicht bezüglich Bewertungen, auch Kriterien und Ratschläge, die Sie beim Kauf eines Fertighauses beachten sollten. Mit dem foögenden Link gelangen sie zur  Startseit des Fertighausexperten.

Das könnte Sie auch interessieren

18 Kommentare

  1. Hallo Fertighausexperte!

    Vielen Dank für das Lob an den Hausverkäufer dieses Clou- Kundenhauses in Franken!

    Tut gut, da es in meinem Beruf sooooo viele graue und schwarze Schafe gibt die den Kunden nicht ehrlich beraten und begleiten.

    Danke auch unserer Kundschaft, dem Herrn Ickler und auch an Dich für die korrekte Betreuung meiner Kunden!

    Viele Grüße aus Hessdorf

    Marco Zangl
    Vertriebsstellenleiter

  2. Wer mit Rensch-Haus baut sollte sehr sehr vorsichtig sein., da sehr schlechte Bauausführung, ( keine gelernten Handwerker ), man hat das Gefühl, die kommen alle direkt von der Straße. Bei den Materialien hat man oft den Eindruck, dass es sich hier um B-Ware handelt, die einem teuer verkauft wird. Ganz schlechte Bauaufsicht und bei Mängel lässt man sich sehr viel Zeit um sie zu beheben.
    Das kostet einen Jahre an Ärger und Frust. Also lieber mit einem anderen Hersteller bauen.

    • Hallo Herr Weber, schade, dass Sie diese Erfahrung gemacht haben. Rensch Haus ist sicher kein Premiumanbieter und bewegt sich in einem Segment, dass man preissensibel nenne könnte, aber zu den größten Billiganbietern kann man den Fertighausbauer auf keinen Fall zählen. Die von mir zuletzt besuchte Baustelle war in Ordnung und es waren nur die üblichen Dinge zu korrigieren, die bei allen Anbietern anfallen, obwohl auch hier mit Subunternehmen gearbeitet wurde. Es gab auch preislich keine bösen Überraschungen mehr, da der Hausverkäufer aus dem Musterhaus in Erlangen gut beraten hat. Bezüglich der Bauaufsicht haben Sie natürlich recht. Es herrscht zwar überall Fachkräftemangel, aber warum sollte das Ihr Problem als Bauherr sein? Unabhängig von Rensch Haus müssen heutzutage viele Bauleiter doppelt so viele Bauvorhaben steuern wie früher… Hier kann dann Fertighausexperte mit der Rohbaukontrolle / Qualitätskontrolle und mit der Begleitung zur Hausabnahme unterstützen. Vor allem das mit dem zügigen beseitigen der Mängel kann man, wenn die Firma seriös ist, im Übergabeprotokoll festlegen. Wann haben Sie denn gebaut? Erst vor kurzem oder sind Sie schon länger Hausbesitzer?

      • Hallo Herr Beuler, wir haben 2009 mit Rensch gebaut und haben bis heute unter dem Pfusch von Rensch zu leiden. Gerade jetzt muss die Isolierung der Loggia
        für 13000€ und das Garargendach für 2000€ neu gemacht werden. Der Außenputz platzt überall ab und an einigen Stellen verfärbt er sich grün.
        Auch wenn Sie sich noch so bemühen, an der Firma Rensch kann man nichts Gutes finden. Mein Bestreben ist es daher, vor solchen Firmen zu warnen, denn uns hat
        diese Firma sehr viel Ärger und Geld gekostet und wird es wahrscheinlich auch noch in der Zukunft tun.

        • Hallo Herr Weber,

          vielen Dank für Ihren Kommentar. Ja das sollte nicht sein. Eventuell waren die 2009er Häuser nicht die beste Serie. Es gab viele Problem am Markt für Einfamilienhäuser. Kampa Haus ist in dem Jahr pleite gegangen (wieder zurück, ein ehemaliger Mitarbeiter hat sich die Markenrechte gekauft) und es hatten viele Marken / Hausanbieter an allen Ecken und Enden gespart.
          Wurde die Loggia und das Garagendach denn fachmännisch falsch ausgeführt oder einfach keine guten Materialien genommen? Oder wurde die Arbeit sogar an einen Sub vergeben, der, ohne das Bauherren das am Anfang mitbekommen, für die Arbeit den billigsten Preis abgegeben hat?

          • Hallo Herr Beuler,
            ich habe jetzt die Firma Rensch angeschrieben ( Bilder mit geliefert) und gefragt wie sie zu dem Schaden ( verdeckter Mangel ) stehen und ob sie sich an den Reparaturkosten ( insgesamt fast 15000€ ) zu mindest beteiligen.
            Habe noch keine Antwort.
            Die Firma Rensch hat in allen Gewerken versucht B-ware für A-ware zu verkaufen.
            Vom Dach bis unter die Bodenplatte , keine Arbeit war ohne Mängel und das waren nur die, die wir damals gesehen haben.
            Ich glaube nicht, dass sich die Arbeitsmethoden und moralische Einstellung der Firma Rensch geändert haben.
            Wenn man Ihre Argumentation nimmt, so gibt es dieses Jahr die Entschuldigung Corona.
            Egal was es für Zeiten sind, einen Auftrag sollte man ordentlich und fachgerecht ausführen, sonst könnte sich ja jeder für Pfusch mit schlechten Zeiten entschuldigen.
            Ich denke mal, dass es in dieser Branche auch gute und anständige Firmen gibt, leider hatten wir mit Rensch-haus daneben geriffen.
            Mit freundliche Grüßen
            Fritz Weber

          • Hallo Herr Weber, vielen Dank für Ihr Update. Ich möchte auch Rensch nicht in Schutz nehmen, weiß aber, dass ganz viele Firmen genauso ticken. Darum bieten wir ja im shop divere Dienstleistungen an, damit Bauherren vor Unterschrift erkennen, was sie da kaufen.

            Die Geheimtipps, die nicht so viel in Marketing investieren (Anzeigen in allen Magazinen, in jedem Musterhauspark 2 Musterhäuser stehen usw.) und einfach ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis haben, sind halt suoerschwer zu finden. Sollten Sie noch mal bauen, kann ich Ihnen je nach Bauregion dann gerne mal ein paar Tipps geben.

            Ansonsten können Sie hier in den nächsten Monaten ja gerne noch mal ein Update in den Kommentaren da lassen. Bin gespannt, ob da was passiert und der Anbieter sich bewegt. Beste Grüße, Tobias Beuler

        • Ich kann diesen NEGATIVEN Erfahrungen uneingeschränkt nur beipflichten .. traurig, was NACH der Unterschrift den Bach runter geht und NICHT MEHR läuft ..
          Absolute Warnung vor diesem Anbieter ! Nie wieder RENSCH

          • Ok schade, dass das im Monet ein bisschen öfter auftaucht. Zumindest die Baustellen liefen oft ok. Ich glaube, man sollte dann versuchen, soweit bei Rensch möglich, die Verträge anzupassen / zu verhandeln. Kollege Flo hat dazu ja schon einige Tipps im Podcast gegeben. Die finden Mitleser auch auf Youtube, wenn man dort “Fertighausexperte” eingibt.

    • Wir bauen aktuell (2020/2021) in Nürnberg mit Rensch-Haus und können die obigen Kommentare von Herrn Weber NICHT nachvollziehen. Ja, auch bei uns gibt es Herausforderungen, wie wahrscheinlich bei jedem Bau. Aber jegliche Probleme werden so schnell wie möglich gelöst. Herr Zangl vom Musterhaus in Hessdorf, welcher mit uns geplant und die Verträge gemacht hat, ist absolut spitze und begleitet uns während der gesamten Bauphase mit höchster Erfahrung. Auch die Baustoffe, welche Rensch-Haus verwendet, sind ALLE in Premiumqualität. Es kommen nur Produkte namhafter deutscher Firmen zum Einsatz (wir haben zumindest bisher noch keine anderen entdeckt bis auf die Fliesen, die bestes Feinsteinzeug aus Italien sind). Dies gilt von jeder einzelnen Schraube bis zum nachhaltigen Holz aus der Region. Die Mitarbeiter sind durchgehend bemüht. Die meisten Handwerker sind entweder direkt von Rensch-Haus (z.B. Sanitär) oder aber Firmen aus der Region (Fliesen, Böden, Türen, Fenster etc.). Unserer Meinung nach wählt man mit Rensch einen absoluten Premium-Hersteller und freuen uns schon sehr auf die Schlüsselübergabe, welche in den nächsten Wochen stattfinden wird.

      • Ja Probleme gibt es überall mal. Am meisten vermeidet man durch unsere Baubegleitung 😉 Herr Zange ist wirklich gut, teile ich zu 100% 🙂 Nur bezüglich Premium greifen Sie etwas zu hoch, da gibt es schon noch andere Firmen, die dann aber auch entsprechend mehr kosten. Ich denke man sollte am besten nach der Firma mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis suchen 🙂

    • Hallo Frau Sitner, vielen Dank für Ihren Kommentar. Leider sprechen wir öffentlich keine Empfehlungen aus. Ich kann aber gerne mal schauen, wer in Ihrer Region besonders stark ist. LG Tobias Beuler

    • Hallo, öffentlich empfehlen ist nicht so gut, da sich ja Fertighausanbieter entwickeln. Mal in die Richtung, mal in die. ZB Kampa war in den 90ern und den ersten nuller Jahren top, dann ok, dann pleite. Dann Neustart, dann wieder gut, jetzt immer noch ok, aber recht teuer. Deswegen stellen wir so was nicht ins Netz. Was aber geht, ist mal meinen Kollegen Flo über das Kontaktformular zu fragen, wer zur Zeit ein gutes Preisleistungsverhältnis hat. Außerdem bekommt er monatlich von mir ein Update, wie welche Baustelle welches Anbieters lief. Er kann dann vielleicht eher helfen als ich. Bitte auch wegen der DSGVO das Kontaktformular nutzen 🙂 LG Tobias Beuler

  3. Also wir haben vor 15 Jahren mit Rensch Haus in der Schweiz gebaut und waren zu diesem Zeitpunkt mehr wie 100% zufrieden, sämtlich Termine wurden eingehalten, die Unterstützung durch den Bauleiter war perfekt.
    Das Übergabeprotokoll war genau 4 Zeilen lang!
    Was aber auch gesagt werden muss, wer sich während der Bauphase auf Gut Glück verlässt, hat das Spiel das Hausbauens nicht verstanden.
    In der Vorbereitungsphase sowie der Bemusterung waren wir in die Röhn eingeladen, und wir wurden diesbezüglich sehr gut unterstützt. Die angebotenen Waren (Fliesen usw.) waren ausnahmslos der entsprechenden Qualität geschuldet und in Ordnung.
    Es gibt in jedem Business schwarze Schafe, dass aber Rensch Haus mit solchen „Schwankungen“ zu kämpfen hat, ist erstaunlich.

    • Ja die Schwankungen liegen an den vielen unberechenbaren Faktoren. Mal ist das Aufbauteam ein Sub, mal hat man einen guten Verkäufer, mal nicht. Mal passt das Wetter und manchmal geht deswegen am ersten Aufbautag schon viel schief. In der Schweiz waren wir noch nicht, aber in Deutschland haben wir schon einige Bauvorhaben geprüft. Kaufmännisch läuft es vor allem für Bauherren aus Franken ganz gut, der Verkäufer bereit die Bauherren gut vor. Auf Baustelle ist dann ähnlich durchwachsen wie bei allen anderen Fertighausanbietern auch. LG Tobi

  4. Hallo Hr. Beuler,

    Wir wollen in Rhein -erft-Kreis in Bergheim-Ahe bauen, Würden Sie uns da gute Baufirmen empfehlen? Vielen Dank

Schreiben Sie einen Kommentar zu Fritz Weber Antworten abbrechen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Post comment