Doppelstegplatten

Doppelstegplatten klar oder milchig?

Doppelstegplatten

Möchte man eine Überdachung im Außenbereich schaffen, sind Doppelstegplatten oft die erste Wahl. Sie schützen zuverlässig vor Nässe, lassen dabei aber viel Licht durch und eignen sich entsprechend zum Beispiel zum Überdachen von Terrassen. Zu unterscheiden sind dabei klare und milchige Doppelstegplatten, die jeweils ihre ganz eigenen Merkmale mit sich bringen. Wir stellen die beiden Optionen vor und unterstützen bei der Entscheidungsfindung.

Material: Polycarbonat oder Acrylglas

Die Frage nach milchig oder klar ist letztendlich eine Frage des Materials, aus dem die Doppelstegplatten gefertigt sind. Zur Auswahl stehen Polycarbonat und Acrylglas. Wir empfehlen, sich intensiv mit beiden Varianten auseinanderzusetzen und dabei nicht nur die Optik, sondern auch die Funktionalität und die praktischen Aspekte zu berücksichtigen. Schließlich soll die Überdachung aus Doppelstegplatten nicht nur gut aussehen, sondern auch mit zuverlässigem Schutz und Langlebigkeit punkten. Während Polycarbonat extrem stabil, witterungsbeständig und schlagfest ist, ist Acrylglas anfälliger für Brüche, sieht dafür aber glasähnlich aus und wird hauptsächlich aus diesem Grund häufig eingesetzt.

Milchige Doppelstegplatten im Überblick

Sehen wir uns an, was für beziehungsweise gegen milchige Doppelstegplatten aus Polycarbonat spricht:

Robustheit und Langlebigkeit

Wie bereits geschildert, ist Polycarbonat sehr robust. Es hält sogar Hagelschlägen stand, muss vergleichsweise wenig gepflegt werden und leistet über viele Jahre hinweg gute Dienste.

UV-Schutz und Lichtstreuung

Die milchige Überdachung bringt einen hohen UV-Schutz mit sich, was sich vor allem beim Einsatz über Flächen, die tagsüber viel Sonne abbekommen, auszahlt. Außerdem sorgt das Material für eine ganz besondere Lichtstreuung, die oftmals als sehr angenehm und beruhigend empfunden wird. Somit tragen Doppelstegplatten aus Polycarbonat zu einem schönen Ambiente bei.

Schattenspender

Zudem fungieren die milchigen Platten als Schattenspender, was das Anbringen von Sonnensegeln und Co. überflüssig macht.

Optik

Einziges Manko ist und bleibt die Optik, die von manchen Interessenten als „wenig hochwertig“ und „altmodisch“ empfunden wird.

Klare Doppelstegplatten im Überblick

Im Gegensatz dazu zeichnen sich klare Doppelstegplatten aus Acrylglas durch diese Merkmale aus:

Modern und schick

Keine Frage: Platten aus Acrylglas wirken sehr modern und können in puncto Optik auf ganzer Linie glänzen.

Pflegeintensiv

Das durchsichtige Material muss jedoch regelmäßig von Verschmutzungen befreit werden, damit der schicke optische Effekt erhalten bleibt.

Weniger stabil

Im Hinblick auf die Stabilität kann Acrylglas bei weitem nicht mit Polycarbonat mithalten und ist somit anfälliger für äußere Einflüsse, die zum Beispiel Risse verursachen können.

Kaum Sonnenschutz

Außerdem ist unter einem Dach aus Acrylglas kein nennenswerter Sonnenschutz gewährleistet. Entsprechend muss separat, beispielsweise durch Schirme und Sonnensegel, für Schatten und UV-Schutz gesorgt werden.

Der Experte – Tobias Beuler
Neuste Beiträge
Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar

Tobias Beuler Senkt für Sie Kosten, Preise & Mängel @ Hausbau, Fertighaus, Keller/Bodenplatte hat 4,88 von 5 Sternen 33 Bewertungen auf ProvenExpert.com